Hohenburg
Druckansicht Anmelden

RRC als „Ort der Ideen“ - Tag der Innovation mit vielen Gästen

Überreichung der Auszeichnung

Bei der Überreichung der Auszeichnung: IHK-Geschäftsführer Volker Giersch, Joachim Rippel, Marie-Therese Bettscheider, die RRC-Geschäftsführer Peter Wambsganß und Markus Ruth, Minister Dr. Christoph Hartmann, Bürgermeister Klaus Roth und Geschäftsführer Gerhard Ruffing.

BM Klaus Roth auf dem E-Moped

BM Klaus Roth auf dem E-Moped.

Diese Nachricht ist aus dem Archiv und eventuell nicht mehr aktuell!

Nachricht vom 24.04.2011

Mit einem Tag der Innovation hat die Firma RRC power solutions ihre zweite Auszeichnung im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen" begangen.

Zahlreiche Gäste waren in den Technologiepark gekommen, um sich mit dem Team von RRC über die Auszeichnung zu freuen und sich über die neuesten Entwicklungen des Unternehmens zu informieren. Zunächst hatte Geschäftsführer Gerhard Ruffing die Gäste begrüßt, darunter Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Dr. Christoph Hartmann, Bürgermeister Klaus Roth, den Beigeordneten Rüdiger Schneidewind, Volker Giersch, den Hauptgeschäftsführer der IHK Saarland, sowie viele Geschäftspartner und Vertreter hiesiger Unternehmen.

Ruffing wies darauf hin, dass RRC wie schon im vergangenen Jahr auch 2011 als Ort im Land der Ideen ausgezeichnet wurde. Errungen hat RRC den Preis, der unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff steht, für eine kabellose Stromtankstelle für E-Bikes.

Minister Dr. Hartmann betonte, wie froh er sei, Unternehmen wie RRC im Saarland zu haben, weil es leider viele Betriebe im Land gebe, deren Hauptsitz in einem anderen Bundesland liege. Bürgermeister Klaus Roth überbrachte die Grüße und Glückwünsche auch von OB Karlheinz Schöner und verwies auf die vielfältigen Auszeichnungen von RRC in den vergangenen Jahren. Er ging auch darauf ein, dass der Technologiepark unter OB Joachim Rippel, der auch anwesend war, genau aus dem Grund entwickelt wurde, um innovative Unternehmen anzusiedeln, die unabhängig von der Automobilbranche neue Arbeitsplätze in Homburg anbieten. Um diese Arbeitsplätze auch mit Fachkräften von außerhalb besetzen zu können, seien auch die weichen Standortfaktoren wichtig, so der Bürgermeister.

Als Repräsentantin der Deutschen Bank, dem Kooperationspartner des Wettbewerbs, hielt dann Marie-Therese Bettscheider die Laudatio und überreichte die Auszeichnung. Sie sagte: „Die Induktionstankstelle für E-Bikes ist ein herausragendes Beispiel für den Innovationsstandort Deutschland und steht gleichzeitig für einen modernen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen." Anschließend gab es informative Vorträge und Firmenrundgänge. Außerdem konnten kurze Probefahrten auf einem E-Bike unternommen werden, für das RRC die ausgezeichnete Stromtankstelle entwickelt hat.

Wappen der Stadt Homburg ©2005 Kreisstadt Homburg  Valid CSS!    nach oben