Gustavsburg
Anmelden Druckansicht

Kalender

Homburger Termine = Homburger Termine  Zweibrücker Termine = Zweibrücker Termine

VormonatVormonatVormonat

Februar 2016

n�chster Monatn�chster Monatn�chster Monat

 Montag  Dienstag  Mittwoch  Donnerstag  Freitag  Samstag  Sonntag 
 1.  2.  3.  4.  5.  6.  7. 
                     
    "Homburger Lesezeit"           Homburger Floh- und Antiquitätenmarkt  Närrisches Schlachtfest 
                     
                Kindermaskenball    
                     
                Tanzveranstaltung    
                     
 8.  9.  10.  11.  12.  13.  14. 
                     
 Närrisches Schlachtfest  Kinderkostümball  Heringsessen             
                     
 15.  16.  17.  18.  19.  20.  21. 
                     
    Hilfe bei der Rückkehr ins Berufsleben     Stadtrat  Volle Pflegekraft voraus!      Tischtennis 
                     
    Homburger Lesezeit - VIPs lesen vor     Meisterkonzert          
                     
 22.  23.  24.  25.  26.  27.  28. 
                     
    Tag der Ausbildung        Frauenkabarett    
                     
       Schottische Dudelsäcke    
                     
       Seniorenberatung             
                     
 29.                   
                     
 Ausstellung Annette Bachmann-Vicktor                   
                     

Dienstag, 02.02.2016, 19:00

Der andere Kästner mit Katharina Fiedler (Journalistin) und Fred Woywode (Schauspieler)

Veranstaltungsort: Bistro 1680 (ehemals Stadtcafé)

Veranstalter: Stadt Homburg in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ältere, dem Frauenkulturstammtisch, der HomBuch, der Stadtbibliothek und der städtischen Musikschule

Im Rahmen der Homburger Lesezeit finden bis April 2016 interessante Lesungen mit Autoren statt. Es werden hier alle Genres angesprochen – von Fantasy über Romane bis hin zu Biografien. 

Klarer Fall... Kästner war ein Witzbold. Aber auch ein Lustmolch, und das ging gar nicht. Was der Mann da schrieb, war doch nicht jugendfrei!!!

Eintritt frei!

nach oben

Samstag, 06.02.2016

Homburger Floh- und Antiquitätenmarkt

Homburg-Mitte, Gelände am Forum

Nähere Information:
Homburger Kultur gGmbH
Telefon 06841/101170

nach oben

Samstag, 06.02.2016, 13:00 bis 17:00

Kindermaskenball

Veranstaltungsort: Saarpfalz-Halle, Einöd

Veranstalter: Fidelia Einöd/Ingweiler e.V.

mit Life-Band und Kinderbelustigung, Gardetanz

nach oben

Samstag, 06.02.2016, 20:00

Tanzveranstaltung

Veranstaltungsort: Saarpfalz-Halle, Einöd

Veranstalter: Fidelia Einöd/Ingweiler e.V.

mit Life-Band Magic und DJ Gref

nach oben

Sonntag, 07.02.2016, 10:00

Närrisches Schlachtfest

Ort: Fischerhütte Beeden

Veranstalter: ASV Beeden

nach oben

Montag, 08.02.2016, 10:00

Närrisches Schlachtfest

Ort: Fischerhütte Beeden

Veranstalter: ASV Beeden

nach oben

Dienstag, 09.02.2016, 14:11

Kinderfasching im Saalbau

Veranstaltungsort: Saalbau, Homburg

Veranstalter: Narrenzunft Homburg

Nicht nur das Kostüm der Kinder ist ein wichtiger Spaßfaktor, sondern auch die Narrenzunft wird mit Garde- und Showtänzen für gute Stimmung bei den Kindern sorgen. Außerdem wird es eine Show als Mitmachprogramm geben.

nach oben

Mittwoch, 10.02.2016, 11:00

Heringsessen

Ort: Fischerhütte Beeden

Veranstalter: ASV Beeden

nach oben

Dienstag, 16.02.2016, 09:00 bis 12:00

Beratung am 16. Februar in der Arbeitsagentur Homburg

Dorothee Merziger von der Arbeitsagentur Saarland berät am Dienstag, dem 16. Februar, Frauen und Männer, die nach Eltern- oder Pflegezeiten wieder arbeiten möchten
und bisher noch nicht mit der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter in Kontakt stehen.

Die unverbindlichen und persönlichen Beratungen erfolgen von 9 bis 12 Uhr in der Agentur für Arbeit, Raum 222b, Richard-Wagner-Str.26 in Homburg. Um Wartezeiten zu vermeiden, kann ein Termin vereinbart werden unter der Telefonnummer 0681 – 944 2301.

Besprochen werden zum Beispiel Fragen zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zu Stellensuche und Bewerbung, zu Weiterbildung und zu Hilfen durch die Agentur für Arbeit.

Kontakt:
Dorothee Merziger (Wiedereinstiegsberaterin der Agentur für Arbeit Saarland)
Telefon: 0681 944 2301
E-Mail: saarbruecken.bca@arbeitsagentur.de

nach oben

Dienstag, 16.02.2016, 19:00

Theophil Gallo - Landrat des Landkreises Homburg

Veranstaltungsort: Bistro 1680 (ehemals Stadtcafé)

Veranstalter: Stadt Homburg in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ältere, dem Frauenkulturstammtisch, der HomBuch, der Stadtbibliothek und der städtischen Musikschule

Im Rahmen der Homburger Lesezeit findet erstmals auch die Reihe „VIP´s lesen vor“ statt, bei der Homburger Persönlichkeiten ihr Lieblingsbuch näher vorstellen. Es geht hier auch darum, in Gesprächen über das Buch, die Personen anders wahrzunehmen, als es ihr Amt oder ihre Funktion normalerweise zulassen.

"Ein Kampf um Rom" von Felix Dahn

Eintritt frei!

nach oben

Donnerstag, 18.02.2016, 17:30

Stadtrat

Ort: Rathaus, Großer Sitzungssaal

nach oben

Donnerstag, 18.02.2016, 20:00

Meisterkonzert mit dem Münchener Kammerorchester - Ronald Brautigam tritt als Solist auf

MKO_2011_008_credit-Marek-VogelAm Donnerstag, 18. Februar 2016, ist ab 20 Uhr das Münchener Kammerorchester zu Gast im Homburger Saalbau. Dabei übernimmt der künstlerische Leiter der Homburger Meisterkonzert-Saison, Markus Korselt, den Dirigentenstock, Solist ist an diesem Abend Pianist Ronald Brautigam. Karten für die Veranstaltung gibt es beim Kulturamt der stadt Homburg, Tel.: 06841/101-168, im Internet unter www.ticket-regional.de/homburg sowie bei allen bekannten ticket regional-Vorverkaufsstellen.

 

imgphotogallery_RonaldBrautigam(2)Ronald Brautigam ist einer der erfahrensten und gefragtesten Experten des Hammerflügels. Das Münchener Kammerorchester, das ihn begleitet, verfügt über eine enorme stilistische Vielseitigkeit. Problemlos schalten die Musiker etwa von historisch informierten Interpretationen barocker und klassischer Werke auf die anspruchsvollen Spieltechniken zeitgenössischer Musik um. Dabei tragen namhafte Dirigenten und eine Phalanx herausragender Solisten zur internationalen Spitzenposition des Orchesters bei.

Copyright bei den Fotos:
Münchner Kammerorchester: © Marek Vogel
Ronald Brautigam: © Marco Borggreve

 

Das Programm am 18. Februar 2016:

Sigismund von Rumling: Sinfonie E-Dur
Joseph Haydn: Klavierkonzert D-Dur, Hob.XVIII:11

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert „Jenamy“ in Es-Dur, KV 271
Grazyna Bacewicz: Koncert na orkiestre smyczkowa czesc

nach oben

Freitag, 19.02.2016, 20:00

Volle Pflegekraft voraus! - Sybille Bullatschek

Veranstaltungsort: Homburg, Rathaus - Großer Sitzungssaal, Am Forum 5

Veranstalter: Ulrich Burger-Verlag

Einlass: 19.00 Uhr

 

Kommen Sie ins Altersheim. Jetzt!

Die sympathische Schwäbin Sybille Bullatschek ist Altenpflegerin mit Leib und Seele. Mit Ehrlichkeit, einer großen Portion positiver Energie und einem Quäntchen Naivität nimmt sie den Zuschauer mit, in ihren Alltag ins Altenheim. Und der ist alles andere als langweilig!

Erleben Sie das Sommerfest mit Hüpfburg und Bullriding oder machen Sie bei der wöchentlichen Rollator-Ralley mit – in diesem Heim ist nichts unmöglich! Selbst am Tag der Begegnung versucht Sybille mit noch Gutes zu tun und lädt eine Jugendgruppe aus der städtischen JVA zu einem geselligen Nachmittag ein.

Doch auch kabarettistische und vor allem aktuelle Themen wie der “Pflege TüV” und der Pflegekräftemangel werden an diesem Abend nicht ausgespart und humorvoll auf die Schippe genommen.

Dabei schafft sie gekonnt den Spagat zwischen erstklassiger Unterhaltung und dem sensiblen Thema der Altenpflege. Es geht aber nicht nur um Berufliches. Sybille gewährt auch einen Einblick in ihr Privatleben.

Sie outet sich als größter PUR Fan der Welt, und erzählt begeistert von den verrückten Aktionen, die sie schon unternommen hat um ihr Idol, Hartmut Engler, zu treffen. Solange dieser jedoch ihren Annäherungsversuchen erfolgreich ausweicht, sucht sich Sybille ihren
„Zukünftigen“ woanders. Im Publikum.

Am Ende des Abends werden auch Sie rufen: Sybille, bitte pflege mich!

Preise:

Normalpreis € 20,55
Pflegekräfte € 17,25
Ticket-Regional-Karteninahber € 18,35 

nach oben

Sonntag, 21.02.2016, 13:00

Spitzenspiel im Tischtennis

Veranstaltungsort: Sporthalle an der Gemeinschaftsschule „Neue Sandrennbahn“ in Erbach, Cranachstr. 7

Tischtennis auf höchstem Niveau erwartet alle Tischtennisfreunde bei der Spitzenbegegnung der 2. Tischtennis-Bundesliga zwischen dem 1. FC Saarbrücken II und dem TV 1879 Hilpoltstein.

Der Eintritt ist frei.

nach oben

Dienstag, 23.02.2016, 09:00 bis Mittwoch, 24.02.2016, 13:00

Tag der Ausbildung – unter dem Motto „Gute Aussichten“

Tag-der-Ausbildung

Veranstalter: Pro Seniore Residenz Am Steinhübel

Pflegeberufe bieten jungen Menschen attraktive Perspektiven in einem Wachstumsmarkt mit Zukunft. Doch viele wissen zu wenig darüber oder haben Vorurteile insbesondere gegenüber dem Thema Altenpflege.

In Zusammenarbeit mit der Altenpflegeschule St. Wendel, dem Sanitätshaus Doppler und der Knappschaft gibt die Residenzberatung Pro Seniore Residenz Am Steinhübel Schülerinnen und Schülern am  Dienstag, den 23. Februar und Mittwoch, den 24. Februar von 9 bis 13 Uhr in der Pro Seniore Residenz Am Steinhübel, Steinhübel 8, in Homburg beim Tag der Ausbildung – unter dem Motto „Gute Aussichten“ – Gelegenheit, die Pflegebranche kennen zu lernen.

Das ist im Angebot:
• Aha-Erlebnisse mit dem Age-Simulator – „Wie ist eigentlich Altsein?“
• Pflege zum Anfassen und ein Blick hinter die Kulissen mit Workshops

Das sorgt für mehr Durchblick:
• Näheres zu FSJ, BFD und Praktikum (SHG und Paritätisches Servicecenter für Vermittlung im Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e. V.)
• Informationen zum Ausbildungskonzept von Pro Seniore

Das schärft den Weitblick:
• Karrieremöglichkeiten in der Pflege
• glänzende Zukunftsperspektiven bei Pro Seniore, deutschlandweit, allein an drei Standorten in Homburg.

Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

nach oben

Mittwoch, 24.02.2016 bis Samstag, 27.02.2016

Schottische Dudelsäcke halten wieder Einkehr in Homburg

Das College of Piping ist Schottlands älteste Schule die das traditionelle Dudelsackspiel und selbstverständlich auch das dazugehörige schottische Trommeln unterrichtet. Der Sitz dieser gemeinnützigen Organisation in Glasgow stellt so etwas wie eine Pilgerstätte für begeisterte Anhänger der schottischen Musik dar. Alle Größen der Szene wie z.B. World-Champions, Scottish-Champions, Champios of Champions usw sind am College of Piping anzutreffen, sei es, weil sie selbst dort ihren besonderen Schliff bekommen haben, weil sie eines der vielen hochkarätigen Konzerte im schuleigenen Konzertsaal mitgestalten, oder ihre Kunst wieder an die nächste Generation weiter vermitteln. Blättert man als Besucher und Kenner durch das Gästebuch des College, so kommt man kaum mehr aus dem Staunen heraus, welch internationales und bekanntes Publikum sich dort bereits verewigt hat. Zu finden ist das Gästebuch übrigens im Vorraum des hauseigenen Museums. Dort findet sich neben der bedeutendsten Sammlung von Dudelsackartefakten aus aller Welt auch eine äußerst wertvolles Archiv an historischen Dokumenten und Schriftmaterial. Getreu dem gemeinnützigen Gedanken des College of Piping ist der Eintritt natürlich frei. Einen kleinen Einblick ins Museum, in Form eines virtuellen Rundgangs, bietet Ihnen die Internetseite der Schule: http://www.collegeofpiping.org/

Doch das College of Piping begrenzt sich nicht alleine auf seine Räumlichkeiten im heimischen Glasgow, nein, der Auftrag, die schottische Tradition zu wahren und die Qualität des Dudelsackspiels weltweit zu fördern und zu verbessern reicht noch viel weiter.

Nun schon zum sechsten Mal sendet die Schule eine Delegation, bestehend aus sieben hochqualifizierten Lehrern, nach Homburg aus, die dort vom 21.02.2016 bis zum 28.02.2016 einen einwöchigen Workshop für Dudelsackspieler und Trommler anbieten und Teilnehmer aus halb Europa unterrichten werden. Doch nicht nur die Schüler profitieren von dieser „winter school“ Workshop-Woche, denn auch für begeisterte Besucher aus der Region bieten die „Pipes and Drums“ einige musikalische Leckerbissen:


Mittwoch, 24.02.2016, Parade durch die Homburger Innenstadt

Gegen 14.00 Uhr wird sich die große „Massed Band“ (Dudelsackspieler und Trommler) in traditioneller Uniform vor der Jugendherberge Homburg aufstellen und dann über die Straßen Am Mühlgraben, Kanalstraße und Eisenbahnstraße bis zum Marktplatz musizierend marschieren. Auf dem Marktplatz wird es dann ein kleines kostenfreies Platzkonzert geben, bis die Band dann wieder über die Kirchenstraße und die Talstraße abmarschiert. Alle Besucher sind herzlich Willkommen.

Mittwoch, 24.02.2016, 19.30 Uhr: Dudelsackkonzert von Brian Lamond

Brian Lamond ist vielfacher Preisträger und ehemaliger Pipe Major (Bandleiter) der schottischen Grad 1 Band (weltweit höchstes Spiellevel) Dysart & Dundonald Pipe Band aus Fife, Schottland.

Freitag, 26.02.2016, 19.30 Uhr: Dudelsackkonzert von Chris Armstrong

Chris Armstrong ist vielfacher Preisträger und Pipe Major einer der weltweit führenden schottischen Grad 1 Bands, der ScottishPower Pipe Band aus Glasgow.

Samstag, 27.02.2016, 19.30 Uhr: Großes Abschlußkonzert der College of Piping „winter School"

 

Dieses Konzert wird gemeinsam von allen Schülern und Lehrern der „winter school“ gestaltet. Sowohl die einzelnen Klassen werden sich jeweils mit musikalischen Beiträgen vorstellen, als auch die „Lehrerband“ und auch die „Massed Band“, die von allen Lehrern und Schülern gemeinsam gebildet wird. Vorgetragen wird traditionelle Schottische Dudelsackmusik, wozu nicht alleine nur Märsche gehören, sondern auch die deutlich schwungvolleren Tanzstücke. Auch die Urform der Pipemusik, der Piobaireachd, wird sicherlich vorgestellt werden. Natürlich finden auch die wohlbekannten Melodien wie z.B. „Highland Cathedral“ und „Amazing Grace“ ihren Platz im Programm.

Die Konzertabende finden alle im Atrium der Jugendherberge Homburg, Am Mühlgraben 30, statt.

Der Ticketverkauf startet am jeweiligen Abend ab 18.00 Uhr an der Abendkasse. Der Eintritt kostet je Konzert 5,- Euro pro Person, ermäßigt 4,- Euro. Eine Karten- oder Platzreservierung über die Jugendherberge ist nicht möglich.

Das College of Piping ist eine gemeinnützige Organisation: Alle Einnahmen durch den Ticketverkauf fließen zu 100 Prozent in den Unterricht der Schüler.

nach oben

Mittwoch, 24.02.2016, 13:00 bis 15:00

Pflegestützpunkt des Saarpfalz-Kreis bietet Seniorenberatung an

Ort: "Haus der Begegnung", Erbach

Der Pflegestützpunkt berät und unterstützt hilfe- und pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen kompetent und unabhängig zu allen Fragen rund um das Thema Pflege, z.B. Finanzierung, Fragen zur Pflege in der eigenen Häuslichkeit, beim Ausfüllen von Anträgen oder bei der Suche nach einem geeigneten Heimplatz. Bei Bedarf besuchen Sie die Berater und Beraterinnen auch zu Hause.

Das Team vom Pflegestützpunkt des Saarpfalz-Kreises freut sich Ihnen Ihre Fragen zu beantworten.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel:  06841/104 80 24.

nach oben

Samstag, 27.02.2016, 19:30

Best of ... Da war schon viel Schönes dabei

Veranstaltungsort: Kulturzentrum Saalbau, Zweibrücker Str. 22, 66424 Homburg, Einlaß 19:00 Uhr

Veranstalter: Homburger Tafel e.V.

Karten 15,00 €, keine Platzreservierung, keine Preisermäßigung

Kartenvorverkauf:
Klein Papier, Eisenbahnstr. 1, 66424 Homburg,06841-777730, E-Mail: info@papierklein.de;
Homburger Tafel e.V., Inastraße 1, 66424 Homburg, Öffnungszeiten: nur montags und freitags 8:00 bis 17:00 Uhr

nach oben

Montag, 29.02.2016 bis Sonntag, 20.03.2016

Ausstellung Annette Bachmann-Vicktor – „Risiko und Chance“

Ort: Galerie Kulturzentrum Saalbau

Annette-Bachmann-VicktorAnnette Bachmann-Vicktor ist im Saarland für ihre farbenfrohen Werke wie für ihre gesundheitstherapeutischen Kurse vielen wohl bekannt. Der Titel ihrer ers­ten Einzelausstellung in der Galerie im Saalbau, „Risiko und Chance“, verweist nicht allein auf wesentliche Gemeinsamkeiten von Kunst und Leben. Er erfasst das Spannungsfeld, in dem auch sämtliche Arbeiten der ereignisreichen Schau entstanden sind. Bachmann-Vicktor vertraut dabei nicht nur dem konstruktiven  Zusammenspiel von Zufall und Spontaneität. Sie macht sich ihn mittels experi­menteller Verfahren zum produktiven Verbündeten. „In der Kunst geht es mir darum, den Zufall als Weichensteller zu nutzen. Das Risiko als Chance sehen“, erklärt die Künstlerin ihre Vorgehensweise. Das Ergebnis ist verblüffend.

Die Begrüßungsworte spricht der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad. In die Werkschau führt die Kuratorin Dr. Françoise J. Mathis-Sandmaier M.A. ein. Für die lyrische Umrahmung sorgt Raphael „El Niño“ Klein. Die Künstlerin ist anwesend. Der Eintritt ist frei.

Am Mittwoch, dem 16.03.16, von 9.30 Uhr  bis ca. 12 Uhr bietet die Künstlerin in der Galerie einen Workshop an zum Thema „Risiko und Chance – den Augenblick leben“ mit Achtsamkeitsübungen, Praktischem und Theoretischem zu Kreativität und Problemlösung. Mitzubringen sind: Schreibzeug, 1-2 Lein­wände, Acrylfarben Pinsel, Schwämme und Dinge aus Keller, Küche oder Werkstatt, die man zum Malen zweckentfremden kann. Detaillierte Informatio­nen zum Kurs sowie zur Anmeldung sind erhältlich unter http://www.homepage-zur-ausstellung.de/ bzw. telefonisch über das Kulturamt (06841-101169).

Ganz persönliche Einblicke in den bisweilen abenteuerlichen Entstehungspro­zess ihrer Kunst gibt Bachmann-Vicktor ebenfalls am Mittwoch, dem 16.03.16, ab 15 Uhr. Eintritt frei.

Schöpferisches gedeiht stets dank Impulse. Annette Bachmann-Vicktor macht es vor und regt mit besten Beispielen zum kreativen Experimentieren an.

nach oben

Wappen der Stadt Homburg ©2005 Kreisstadt Homburg  Valid CSS!   Sprung nach oben nach oben