Hohenburg
Termine

Es sind leider keine aktuellen Termine vorhanden

Presseinfos

14.08.2013
Fundsachen für den Monat Juli in Homburg [mehr]

Nachrichten

Es sind leider keine aktuellen Nachrichten vorhanden

Druckansicht Anmelden

Doppelausstellung zu Klimaschutz und Bioenergie in Homburg - Veranstaltung im Rahmen der Umwelt- und Friedenstage 2009


Diese Nachricht ist aus dem Archiv und eventuell nicht mehr aktuell!

Pressemitteilung vom 03.09.2009

Titelbild-der-Ausstellung-KDie Ausstellungen „Klima schützen kann jeder“ und „Plantación – Im Rausch der Bioenergie“ werden im Rahmen der Umwelt- und Friedenstage am 10. September 2009 im Rathaus in Homburg eröffnet und bis zum 10. Oktober 2009 zu besuchen sein. Organisiert werden die Eröffnungsveranstaltung und die Ausstellungen von den Klimateams der Verbraucherzentralen Saarland und Rheinland-Pfalz sowie von der BI Umwelt und Frieden, dem Saarpfalz-Kreis und der Stadt Homburg.

In Wort und Bild sowie auf Wunsch mit Führungen für Schüler und Erwachsene werden Informationen vermittelt, die folgende Fragen beantworten:

  • Wie hat der Mensch das Klima schon verändert?
  • Wie kann ich in meinem alltäglichen Leben und Handeln das Klima schützen?
  • Wie wirkt sich mein Verhalten auf das Leben der Menschen in anderen Ländern aus?

Zur Ausstellung “Klima schützen kann jeder”:

Um den drohenden Kollaps des Weltklimas auf ein verträgliches Maß zu reduzieren muss der Ausstoß von Treibhausgasen drastisch reduziert werden. Dabei ist der Beitrag vieler Einzelner ebenso wichtig wie politische Maßnahmen im großen Stil. An verschiedenen Themenstationen zeigt die Ausstellung, wie es für jeden ganz einfach und sogar lohnend ist, im Alltag das Klima zu schützen. Die Palette der dargestellten Handlungsfelder reicht von effizienter Autonutzung, Energie sparen, Urlaubstipps bis zu Empfehlungen für nachhaltigen Konsum. Darüber hinaus beinhaltet die Ausstellung einen Film, in dem ein Experte des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung des Forschungszentrums Karlsruhe Jugendlichen Rede und Antwort steht. Außerdem kann jeder beim Klimaquiz sein Wissen testen.

Zur Ausstellung „Plantación – Im Rausch der Bioenergie“:

Die Nutzung von Bioenergie als Antriebsmittel erscheint auf den ersten Blick als vielversprechende und umweltschonende Alternative zu herkömmlichem Kraftstoff. Mittlerweile haben viele Politiker und Verbraucher erkannt, dass die Nutzung von Agrosprit in den Anbauländern auch mit negativen sozialen und ökologischen Folgen verbunden ist.

Da die Anbaugebiete weit entfernt sind von den üblichen Nutzungsländern, ist es für Verbraucher oft nicht leicht, sich über die Zusammenhänge zu informieren. Da der persönliche Konsum von uns Europäern jedoch sehr viel zur Änderung der Verhältnisse in Ländern Lateinamerikas und anderswo beiträgt, kann die bewusste Kaufentscheidung weltweit politische und wirtschaftliche Bedeutung haben.

Die Ausstellung vermittelt Hintergrundwissen und Tipps zur bewussten Nutzung von Bioenergie, die weder dem Klima noch den Menschen in den Anbauländern schadet. VZ_Klimalogo1

Einladung zur Eröffnungsveranstaltung am 10. September 2009 ab 18 Uhr

Sie sind zur Auftaktveranstaltung herzlich eingeladen. Mit Kurzvorträgen und einem Gewinnspiel werden die Ausstellungen vorgestellt, um sie anschließend gemeinsam anzuschauen. Experten stehen bei Fragen Rede und Antwort.

Das Auftakt-Programm:

  • 18:00 Uhr Begrüßung Klaus Roth, Bürgermeister, Homburg
    Grußwort MdB Astrid Klug, Parl. Staatssekretärin im Bundesumweltministerium (BMU), Mitbegründerin der BI Umwelt und Frieden
  • 18:20 Uhr für mich. für dich. fürs klima: Das Klimaprojekt der Verbraucherzentrale, Petra Stein, Verbraucherzentrale Saarland
  • 18:45 Uhr Einführung in die Ausstellung "Plantación - Im Rausch der Bioenergie", Barbara Böhme, St. Ingbert, Bürgerinitiative "Kein Strom aus Palmöl"
  • 19:05 Uhr "Nehmen Sie Klimaschutz in die eigenen vier Wände", Barbara Dröschel, IZES gGmbH, Saarbrücken
  • 19:35 Uhr Einführung in die Ausstellung "Klima schützen kann jeder" Britta Münnekhoff, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
  • 19:50 Uhr "Klimaquiz" mit Preisverleihung
  • 20:00 Uhr Rundgang durch die Ausstellungen

Kontakt

Anfragen für Führungen oder allgemeine Fragen beantwortet das Klimateam der Verbraucherzentrale des Saarlandes: (0681) 9456-310 oder -329, St. Johanner Str. 41-43, 66111 Saarbrücken, klimaprojekt@vz-saar.de.

Das Gesamtprogramm der Umwelt- und Friedenstage gibt es hier: www.umwelt-und-friedenstag.de

Wappen der Stadt Homburg ©2005 Kreisstadt Homburg  Valid CSS!    nach oben