news

Lesesommer 4

Ulrich Burger (Mitte), der Initiator der HomBuch, und die Leiterin der Homburger Stadtbücherei, Andrea Sailer (r.), zeichneten mit Gaby Schmitt und Karolina Engel die erfolgreichen Kinder aus.

Im Rahmen der saarländischen Buchmesse „HomBuch“ wurde kürzlich in der Galerie im Saalbau der Abschluss des Homburger Lesesommers gefeiert.
Dieser Lesesommer entwickelt sich immer mehr zu einer Erfolgsgeschichte, denn in diesem Sommer nahmen mehr als 400 Schülerinnen und Schüler,
darunter etwa 260 aktive Leser im Alter von sechs bis zwölf Jahren, daran teil und liehen etwa 2.500 Bücher aus.
Das Projekt wurde mit Karolina Engel vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien entwickelt und soll die Lesekompetenz von Kindern stärken.
Über den
Erfolg freute sich auch Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, der besonders den Initiatorinnen des Lesesommers, den Kindern und Eltern sowie den Interviewpartnern der Kinder für ihr Engagement dankte.
Beim Abschlussfest erhielten alle eine Urkunde, die fleißigsten Leserinnen und Leser - dies waren Mia Glutting mit 125 Büchern, Jaleesha Ahmed (115) und Felipe Omlor (54) - zusätzlich Sachpreise und Büchergutscheine.
Dazu gab es eine Lesung mit Kinderbuchautor Thomas Klischke aus seinem Buch „Käpt´n Kaos und die Schoko-Aliens.“ Darüber hinaus wurden noch mehrere Hauptpreise, darunter ein Sitzsack, ein E-Reader und ein Erlebnisnachmittag im Römermuseum, ausgelost. Wer nicht dabei sein konnte, hat die Möglichkeit, seinen Preis in der Stadtbücherei abholen.
Unterstützt wird der Lesesommer vom saarländischen Kultusministerium, vom Homburger Lions-Club, der VR-Bank und der Stiftung Römermuseum.

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt. 

Pflichtfeld *