bild1

Zuständig für die Betreuung der Flüchtlinge in Homburg ist die Abteilung Verwaltungspolizei.
Zwei Sozialarbeiter und zwei Sprachmittler kümmern sich ausschließlich um die persönlichen Belange und Probleme der Flüchtlinge. Falls Sie Fragen oder Anliegen rund um das Thema Flüchtlinge haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Neumann (Tel. 101 141)

Für Flüchtlinge die nach Homburg kommen stellen sich viele Fragen zur Organisation, Verteilung und Betreuung. In den folgenden Broschüren vom saarländischen Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

 

Arabic

Deutsch

English

 

 

 

Welcome to Homburg

We know from many reports of experiences how difficult it is to get along in a foreign country. With this brochure we want to help you to start in your new life.
You will find here information about the day of your arrival and the proper authorities. We’ll also tell you, how to get around.
Moreover we have gathered addresses, of private initiatives and social institutions offering help in your daily life:

 

brochure arabic

Broschüre deutsch

brochure english

 

 

Ehrenamt

Um die Erstversorgung zu gewährleisten und die Flüchtlinge, die nach Homburg kommen, zu betreuen, brauchen wir Hilfe! Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz, Malteser, die AWO und auch die Vereine "Homburger wollen helfen" und "Saarkult" engagieren sich mit Angeboten zur Betreuung, Sprachkursen, Integrationscafés und ähnlichem. Die Stadt Homburg braucht viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer Wenn Sie sich einen Einsatz vorstellen können, füllen Sie bitte folgenden Meldebogen aus und geben ihn im Rathaus, Amt für Jugend, Senioren und Soziales ab oder schicken ihn per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Meldebogen

 

Wohnungen

Ansprechpartner für Wohnraumangebote ist im Rathaus die Abteilung Verwaltungspolizei, Tel.: 06841/101-141 (Herr Neumann), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wohnraumangebote

 

 

Fahrsicherheitstraining mit dem Fahrrad


Fahrsicherheitstraining1Mehrmals im Jahr findet in Zusammenarbeit mit der Polizei und den Radlerfreunden Homburg ein Fahrradkurs statt. Die Flüchtlinge lernen hier theoretische Grundlagen des Straßenverkehrs und können das Erlernte gleich praktisch in der Jugendverkehrsschule in Erbach ausprobieren.
Fahrsicherheitstraining2


Eine vorherige Anmeldung ist bei Herrn Fidan, Tel. 101 192, notwendig.

×

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

×

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt. 

Pflichtfeld *