Termine

Startdatum Startzeit Titel Ort Beschreibung
Donnerstag, 16. März 2017 20:00 Theatergastspiel - "Schuld und Sühne" Kulturzentrum Saalbau, Zweibrücker Str. 22, 66424 Homburg

Schauspiel nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij

„Kann ein einziges, allerwinzigstes Verbrechen durch Tausende von guten Taten wettgemacht werden?

 

Schuld u Suehne

© Fotograf: LTT/Felix Grünschloß

Rodion Raskolnikow, ein begabter, aber verarmter Student in Sankt Petersburg, hält sich für ein Genie. Er ist besessen von der Idee, dass sich außergewöhnliche Menschen selbst ihre Gesetze geben und Verbrechen begehen dürfen, um den wissenschaftlichen und sozialen Fortschritt voranzutreiben. Raskolnikow tötet eine alte Wucherin, weil ihr Leben in seinen Augen nichts wert ist. Doch schon bald wird er verdächtigt und verhört. Der Staatsanwalt scheint den leidenschaftlichen Täter längst durchschaut zu haben und lässt ihn dennoch laufen. Getrieben von Ängsten und Größenwahn irrt Raskolnikow durch die Straßen. Da begegnet er der Hure Sonja. Die gläubige, junge Frau schenkt Raskolnikow ihre Liebe und beschwört ihn, den Mord zu gestehen …

Dostojewskijs Meisterwerk „Schuld und Sühne“ (1866) war für Thomas Mann „der größte Kriminalroman aller Zeiten“: Gibt es den perfekten Mord? Gibt es Gründe, die einen Mord rechtfertigen können? Und wie mit einem Mord weiterleben? Der Roman ist ein Krimi von atemberaubender Spannung und philosophischer Sprengkraft, in dem alle Figuren verzweifelt um die Frage kreisen, wie sich Gut und Böse noch bestimmen lassen, wenn man nicht mehr an Gott glaubt.

Preise: 1. PK 27 €/2. PK 25 €

Freitag, 17. März 2017 20:00 Rudi’s Rudelchor Kulturzentrum Saalbau

In den 70er Jahren versammelte Gotthilf Fischer bis zu 1.000 Menschen zum gemeinsamen Singen. Diesen Anspruch hegt Horst Friedrich, der Erfinder und Gründer von Rudi’s Rudelchor noch nicht.

Er startete seine neue saarlandweite Veranstaltungsreihe am 12. Februar 2017 vor knapp 200 Besuchern im Lokschuppen in Dillingen. Doch was ist das Besondere an Rudi’s Rudelchor?
„Bei meinen Konzerten mit Simply Unplugged fiel mir immer wieder auf, wie gerne unsere Besucher bei bekannten Liedern mitgesungen haben“, so Horst Friedrich. „Das brachte mich auf die Idee, daraus eine eigene Veranstaltung zu kreieren – quasi ein Karaoke-Singen für alle. Jedoch muss sich niemand alleine auf der Bühne blamieren, denn bei uns singen alle Besucher zusammen aus dem Saal heraus. Der Text steht gut sichtbar auf einer großen Leinwand vor dem Publikum, ein oder zwei Musiker auf der Bühne begleiten die Sängerinnen und Sänger live mit Gitarre oder Keyboard.“

Entsprechend groß war die Begeisterung bei der Premiere in Dillingen. Hits von Peter Maffay, den Beatles und vielen anderen erfüllten den Raum, bei „California Dreaming“ von Mamas & Papas wurde es sogar mehrstimmig. Nach knapp 3 Stunden verließen die Besucher die Veranstaltung mit der einhelligen Meinung: „Das war großartig und hat riesigen Spaß gemacht. Beim nächsten Mal sind wir auf jeden Fall wieder dabei.“

https://www.facebook.com/events/171041593401159/

Einlass ist eine Stunde vor Beginn.

Sonntag, 19. März 2017 17:00 Aufwind 2017 - Abschlusskonzert Aula der Musikschule

Abschlusskonzert des BSM-Orchesterseminars Saarpfalz

Eintritt: Frei

Montag, 20. März 2017 Kunstausstellung - Malerische und plastische Werke von Christel Traut Kulturzentrum Saalbau

Traut ChristelIhre ersten Arbeiten stellte die Künstlerin Christel Traut in den siebziger Jahren in der Homburger Kunstgalerie am Rondell aus. Sie blieb der Stadt Homburg auch nach ihrem Wegzug im Jahr 1980 verbunden und ist seitdem regelmäßig mit Werken in der Jahresausstellung Homburger Künstlerinnen und Künstlern vertreten. Mit einer erlesenen Auswahl an Malerei, Grafik und Plastik beleuchtet die aktuelle Einzelausstellung in der Galerie im Saalbau nicht nur die technische Vielfalt der zwischen Figuration und Abstraktion pendelnden Trautschen Kunst. Sie führt v.a. in eine dem Menschsein gewidmete und von tiefgründiger Sensibilität gezeichnete Welt ein. Ihre Fachkenntnisse im Bereich der Radierung gibt Traut bis heute mit ungebrochener Leidenschaft an der Volkshochschule in Völklingen weiter. Viele unterschiedliche Kunstprojekte hat sie angestoßen und vorangetrieben. Seit 1998 ist sie auch als ehrenamtliche Vollzugshelferin Leiterin der Kunstgruppe der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken tätig. Für ihr künstlerisch soziales Engagement wurde Traut u.a. im Jahr 2010 mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Ihre malerische wie plastische Kunst würdigt das Leben – schlicht eindrucksvoll.

Die Ausstellung in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau wird am Montag, dem 20. März 2017, um 18.30 Uhr eröffnet. Die Begrüßungsworte spricht der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad. In die Werkschau führt die Kuratorin Dr. Françoise J. Mathis-Sandmaier M.A. ein. Die musikalische Umrahmung gestaltet Emmelie Sophie Traut am Klavier. Die Künstlerin ist anwesend. Der Eintritt ist frei.


Begleitprogramm:

Am Donnerstag, dem 30.03.17, sowie am Sonntag, dem 09.04.17, von 14 bis 16 Uhr haben Kunstfreunde Gelegenheit mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen und ganz persönliche Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Werke zu erhalten. Die Veranstaltung ist offen für jeden Kunstinteressierten und kostenfrei.

Mittwoch, 22. März 2017 18:00 Klassenvorspiel - Klavier Aula der Musikschule

Klavier-Klasse - Steffen Buchmann

Eintritt: Frei

Donnerstag, 23. März 2017 20:00 Homburger Meisterkonzert - Kristian Bezuidenhout Kulturzentrum Saalbau, Zweibrücker Str. 22, 66424 Homburg

Hammerflügel

 

Kristian BezuidenhoutKristian ist einer der bemerkenswertesten Pianisten unserer Tage. Nach der Ausbildung zum modernen Pianisten wandte er sich frühen Tasteninstrumenten zu, studierte Cembalo bei Arthur Haas, Hammerklavier bei Malcolm Bilson sowie Aufführungspraxis bei Paul O'Dette.

International bekannt wurde Kristian Bezuidenhout im Alter von 21 Jahren, als er den 1. Preis und den Publikumspreis beim renommierten Brügger Klavier-Wettbewerb gewann. Er konzertiert mit führenden Ensembles wie Freiburger Barockorchester, Orchestre des Champs Elysées, Royal Concertgebouw Orchestra, Concerto Köln, Münchner Kammerorchester und dem Gewandhausorchester Leipzig. Seine jüngsten Mozart-Aufnahmen wurden mit dem Diapason D’Or de l’année und dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Seine Einspielung von Beethovens Violinsonaten mit Victoria Mullova gewann den ICMA und den ECHO-Klassik-Preis. 2013 wurde Bezuidenhout erneut mit dem ECHO-Klassik-Preis ausgezeichnet und als „Künstler des Jahres“ des Gramophone Magazine nominiert.

Preise: 1. PK 23 €/2. PK 21 €

Sonntag, 26. März 2017 ECHOES OF SWING - KONZERT VERLEGT!

KONZERT VERLEGT!

Das Konzert wird im Rahmen des Homburger Musiksommers auf dem hist. Marktplatz stattfinden. Nähere Infos finden Sie im Programmheft zum Musiksommer, das voraussichtlich im April 2017 erscheinen wird.

 

 

 

Donnerstag, 30. März 2017 19:00 Blue Night CJD, Einöder Str. 80

Elegante Abendveranstaltung mit Lounge-Atmosphäre; zu Cocktails, Sekt und Canapées kann getanzt werden - es spielt das "Duo Duell".

Samstag, 1. April 2017 19:30 70er & 80er Tanzparty mit DJ Eberhard Schilling + Take 5 Kulturzentrum Saalbau

70er 80er HomburgDJ Eberhard Schilling und die Band "Take Five" bringen den Saalbau mit Musik der 70er und 80er Jahre zum Beben. Wer erinnert sich nicht gerne an die „Zeit, als die Musik noch Seele hatte. Was waren das noch Zeiten, als Punkt 20 Uhr die Party begann und nicht, wie es heute eher schon die Regel ist, einige Stunden später. Zu allen Stilrichtungen wurde schon zu Beginn des Abends viel getanzt. Wer das noch einmal erleben möchte, der ist am 1. April  herzlich eingeladen.

DJ Eberhard Schilling und die Band „Take Five“ gestalten einen unvergesslichen Abend mit all den großen Hits, die diese Epoche ausmachen: Musik von den Rolling Stones, Abba, Creedance Clearwater Revival, AC/DC, Phil Collins, Queen, Sweet usw. wird zu hören sein. In dem im Stil der 70/80er Jahre dekorierten  Saalbau wird SR3-Moderator Eberhard Schilling  „seine“ Musik ausschließlich von originalen Schallplatten abspielen. Wer Lust dazu hat: Kleidung gerne auch im Stil der 70/80er Jahre!

Eintritt im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse: 13 Euro. Tickets gibt es bei City Musik (Homburg-Erbach), Kulturamt der Stadt Homburg, Curry - Der Imbiss (Marktplatz), Forstbetrieb Waldemar Ruffing (Entenmühlstraße) und in den SR Shops in St. Wendel und Saarbrücken.

Mittwoch, 5. April 2017 Theatergastspiel - "Die Olchis kommen zurück!"" Kulturzentrum Saalbau, Zweibrücker Str. 22, 66424 Homburg

10 und 15 Uhr - Ein verrückt freches Kindermusical für die ganze Familie von Erhardt Dietl

 

OlchisDie Olchis sind grün, haben drei Hörner auf dem Kopf und leben auf dem Müllberg von Schmuddelfing, denn sie fühlen sich nur da richtig wohl, wo alles ordentlich schmutzig ist.

Am liebsten fressen sie Schnürsenkelsuppe und Plastiktütensalat mit Gräten - lecker! Und sie fluchen besonders gerne!

Preise: Erw. 7 €/Kinder 5 €

×

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

×

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt. 

Pflichtfeld *