bild12

Kultur im Museum

Startdatum Ort Startzeit Titel Beschreibung
Donnerstag, 6. Juli 2017 Römermuseum 20:00 Kultur im Museum

"Schorsch Seitz" - Comedy, Best of Programm

Schorsch SeitzMit den Markenzeichen rote Jacke, die Gitarre unterm Arm sowie dem schwarzen Hut hat der Saarbrücker Musikkabarettist das Herz auf dem rechten Fleck, wenn er seine Ein-Mann-Bühnenshow zwischen Comedy, Musik-Kabarett, Entertainment und Conferencier - einer Art Revue oder Varieté - startet... Und die „Feiermaus“ steigt in zwei Stunden solcher Inspiration zu einer Art Weltbühne auf, wenn er sein Solo-Programm vorstellt...

Die Stärken des Saarbrückers bestehen im Umtextieren von Liedern, Schlagern, Chansons und Balladen, die eine Art - laut Programmheft - klingende Biografie ergeben. Ob amerikanische Folksongs wie „Oh Susanna“ oder das amerikanische patriotische Lied „The Battle Hymn of the Republic“ (auch „Glory Hallelujah“) sowie Rocksongs wie jener „Skandal um Rosi“ der Münchner Gruppe „Spider Murphy Gang“, alles wurde umtextiert und dabei aktualisiert. „Skandal um Rohbau“ war etwa Seitz‘ aktuelle und originelle Version, da ließ er sein Können der Gesellschaftssatire und kreativen Wortschöpfung aufblitzen.

Von „Devisen und Staatskrisen“ ist die Rede bei einem Streifzug durch Themen, die alle bewegen. Natürlich widmet er im Zeitalter der „griechischen Antike“ mit schwarzem Humor den Griechen ein Lied - im saarländischen Kolorit: „Saar-Zicki“. Eine Glanzleistung auch das gecoverte Lied von Udo Jürgens: „Mit 66 Jahren“ bekam in seiner Version noch mal einen Schub hinsichtlich Publikumswirkung...

Preise: 10 €/erm. 8 €/Familie (2 Erw., 1 Ki.) 20 €

Donnerstag, 20. Juli 2017 Gustavsburg Jägersburg 20:00 Kultur im Museum

"Heike Sutor Trio" - Musical, Chansons & More

Heike SutorDer Kampf um Selbstbestimmtheit der berühmten Kaiserin Sissi, die unerfüllte Liebe von Éponine, Lucys Sehnsucht nach einem neuen Leben oder der Wunsch der Eiskönigin nach Freiheit  – die Sängerin Heike Sutor präsentiert in ihrem neuen Soloprogramm „Gold von den Sternen “ die schönsten Songs bekannter Musicals, wie „Elisabeth“, „Jekyll and Hyde“, „Les Miserable“ und „Mozart!“.

Heike Sutor stand unter anderem als Solistin bei verschiedenen Produktionen des Neunkircher Musicalprojekts auf der Bühne, zuletzt als Ida Stumm in der Wiederaufnahme von „Stumm – das Musical“. Die Sängerin ist außerdem Frontfrau einer Funk’n‘Soul-Band und hatte mit ihrem vorherigen Soloprogramm „Marilyn Monroe – Mythos und Mensch“ bereits die Region bereist.

Zu ihrem Musical-Abend an der Gustavsburg hat sich Heike Sutor als Gast den Sänger Nils Hollendieck eingeladen, der unter anderem die Titelrollen in den Musicals „Der Jedermann“ und der Wiederaufnahme von „Stumm“  in der Neunkircher Gebläsehalle gespielt und gesungen hat. Für die harmonische musikalische Begleitung am Klavier sorgt der Pianist, Komponist und Arrangeur Andreas Puhl, der unter anderem als Musikalischer Leiter und Komponist mehrerer Musicals des Neunkircher Musicalprojekts bekannt ist. Freuen Sie sich auf einen Abend mit romantischen, bewegenden, traurigen und auch lustigen Sternchen aus dem Musical-Himmel.

Preise: 10 €/erm. 8 €/Familie (2 Erw., 1 Ki.) 20 €

Donnerstag, 3. August 2017 Römermuseum 20:00 Kultur im Museum

"Marcel Adam" im Duo mit "Akkordeonissimo"

Marcel AdamMonsieur Marcel im Duo mit dem virtuosen Akkordeonist, Signore Christian Di Fantauzzi. Ein paar Chansons mehr als sonst, Lieder von Piaf, Aznavour, Moustaki, aber auch alle Standards von Marcel in Deutsch und Mundart mit einer kräftigen Prise Humor.

Marcel Adam, der sympathische Lieder- und Comédieschreiber, Mundartdichter, Sänger, Komponist und Entertainer feierte im Jahr 2011 sein 30jähriges Bühnenjubiläum. In unzähligen Konzerten in Deutschland und Frankreich begeistert Marcel eine immer größer werdende Fangemeinschaft. Seine Tourneen führen ihn immer weiter von den südlichsten Zipfeln der Republik bis in die nördlichste Spitze. Einige von Adam’s Liedern sind mittlerweile Klassiker geworden und dürfen auf keinem Konzert fehlen. Dennoch - er belässt es nicht dabei. Er geht zurück zu seinen Wurzeln, interpretiert deutsche und französische Chansonklassiker von Piaf bis Moustaki, von Nena bis Rühmann.

Preise: 10 €/erm. 8 €/Familie (2 Erw., 1 Ki.) 20 €

Donnerstag, 17. August 2017 Klosterruine Wörschweiler 20:00 Kultur im Museum

"Blueshimmel" - Saar-Pfälzisches und Bluesiges

BlueshimmelSeit 1980 verbindet der Zweibrücker Bandgründer und Sänger Michael Wack Blues mit Pfälzer Mundart auf einzigartiger Weise. Das Ergebnis ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus traditionellen Bluesthemen wie Liebe, Lust und Laster, sowie landestypische Geschichten z. B. das gesungene Rezept der „Grumbeersupp“ in einem musikalischen Gewand von Cajun oder die wahre Geschichte über den Teufelsbrunnen in „De Deiwel soll se hole“.

Aber auch philosophische Themen wie z. B. „Freiheit iss Meileweit“ oder „Wo fangt de Himmel aan“, von der aktuellen CD, werden in Verbindung mit ausgefeilten Arrangements zu Pogrammhöhepunkten. Die Musik umfasst ein Spektrum von traditionellem Blues über Rock, Jazz, Country, bis hin zum zeitgemäßen Rap, wobei die Intensität des Rock´n Roll immer im Vordergrund steht. Inclusive ausgiebiger Instrumentalpassagen.

Die Band besteht seit 1996 und stellt ihre Spielfreude und Kompetenz in Sachen Blues und saarpfälzer Mundart bei jedem Auftritt unter Beweis. Ob bei Festivals oder bei intimen Konzerten in Club und Kneipe, ob als Akustik Trio oder Sextett, Blues Himmel finden immer den direkten Draht zum Publikum. Die Menschen hören gerne zu, singen mit und werden Teil der Musik.

Preise: 10 €/erm. 8 €/Familie (2 Erw., 1 Ki.) 20 €

Eintrittspreise: 
Einzelkarten 10,00 EUR
Schüler/Studenten 8,00 EUR
Familien mit Kindern bis 16 Jahren 20,00 EUR

Information:
Amt für Kultur und Tourismus
Rathaus, Am Forum 5, 66424 Homburg /Saar
Telefon (06841)101-168
E-mail: kultur@homburg.de

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr!

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt. 

Pflichtfeld *