news

160923 5 Dennerlein0002

Barbara Dennerlein beim Spiel auf der Kirchenorgel in der Stadtkirche.

Wo Jazz und Kirchenorgel zueinanderfinden, da ist Barbara Dennerlein nicht weit. Die international gefragte Münchener Tastenfrau war in Homburg zu Gast, um auf Einladung der städtischen Kultur GmbH und der protestantischen Kirchengemeinde ein beeindruckendes Konzert in der vollbesetzten Stadtkirche zu geben. Auf dem Programm standen ausschließlich Eigenkompositionen.
Neben einer Reihe von Blues-Stücken hatte Dennerlein auch solche Arbeiten ausgewählt, die dem Publikum die Klangvielfalt und -fülle der Steinmeyer-Orgel nahe brachten. Die Kopplung der Manuale, die Besonderheit der Tastenansprechung, dazu das schnelle Spiel und die Arbeit auf den Fußpedalen, das alles war ein immenser Kraftakt, den die Zuhörer auf der vor dem Altar aufgestellten Videowand nachvollziehen konnten. Dennerlein gab an diesem Abend Einblicke in die Technik des Instrumentes und dessen Spielweise, mehr noch ließ sie erahnen, welche „Klangperle“ auf der Empore der Stadtkirche installiert ist. Vor allem aber zeigte sie, dass Kirchenorgeln nicht nur auf sakrale Musik fokussiert sind, sondern dass ihnen eben auch Jazz und bisweilen Pop gut zu Gesicht stehen.

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt.