Wendelin Sutter, der vielfältig ehrenamtlich engagierte Kirrberger, ist kürzlich im Alter von 94 Jahren verstorben.
Wendelin Sutter kam am 15. September 1922 in Kirrberg zur Welt. Er arbeitete als gelernter Former zunächst bei der Gießerei Krempel und später beim Arbeitsamt in Saarbrücken.
Als leidenschaftlicher Turner war Wendelin Sutter von 1963 bis 1989 Vorsitzender des Turnvereins Kirrberg. Darüber hinaus war er mehr als 20 Jahre Gauwander- und Kassenwart im Turngau Saarpfalz. Seit 1972 gehörte er dem Vorstand des Stadtverbands für Sport Homburg an und wurde 1998 dessen Ehrenmitglied. In allen drei Vereinen, in denen er viele Jahre aktiv war, war er Ehrenmitglied.
Offen, direkt und - wo notwendig - auch streitbar hat er sich darüber hinaus viele Jahrzehnte für die Allgemeinheit eingesetzt. So war er vor der Gebiets- und Verwaltungsreform 1974 Mitglied des früheren Gemeinderates in der damals selbstständigen Gemeinde Kirrberg, stellvertretender Vorsitzender im Seniorenbeirat der Stadt Homburg und in der Gewerkschaft ver.di aktiv.
Ein besonderer Dank für seinen Einsatz gebürt dem Verstorbenen vom Stadtverband für Sport. Auch OB Rüdiger Schneidewind betonte, dass die Stadtverwaltung und die Vereine Wendelin Sutter für sein Engagement dankbar seien und das Andenken an ihn in Ehren bewahren werden.