news

Einöd BiofestUmweltbeigeordneter Ulrich Fremgen, OB Rüdiger Schneidewind, Bernhard Friedrich, der Vorsitzende der Solidargemeinschaft der Einöder Vereine und Ortsvorsteher Dr. Karl Schuberth (v. l. n. r.) freuen sich gemeinsam auf das Biosphärenfest 2019.

 

Der städtische Umweltbeigeordnete Ulrich Fremgen konnte kürzlich den Einöder Ortsrat darüber informieren, dass der Stadtteil Homburg-Einöd erneut zum Veranstaltungsort für das Biospährenfest ausgewählt wurde.

Die Veranstaltung soll am 25. August 2019 gefeiert werden. Fremgen wies darauf hin, dass das Fest bereits 2010 erfolgreich in Einöd durchgeführt wurde. An diese Erfahrungen wollen die Verantwortlichen anknüpfen, sagte er. Besonders werde auf den guten Zusammenhalt im Ort gesetzt. Da auch Kirrberg innerhalb der Biosphäre liegt, sollen Kirrberger Vereine in die Vorbereitung involviert werden, so Fremgen.

Auch der Vorsitzende der Solidargemeinschaft der Einöder Vereine, Bernhard Friedrich, Ortsvorsteher Dr. Karl Schuberth und Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind blicken optimistisch auf das zweite Biosphärenfest in Einöd. Wichtig sei vor allem, den Termin bekannt zu machen und für dieses Event frei zu halten, so Fremgen.

 

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt.