LegionäreZum Ferienangebot des Römermuseums gehört auch ein Nachmittag, der den Legionären gewidmet ist.

 

In den sechs Wochen der Sommerferien bietet das Römermuseum Schwarzenacker jeden Dienstagnachmittag ein Programm für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an.

Am nächsten Dienstag, 16. Juli, wird in der römischen Küche lecker gekocht und geschlemmt, denn es heißt: „Kühle Köpfe, heiße Töpfe“. Die Taberna (Wirtshaus) wird regelrecht zur Spielhölle, wenn dort die Würfel für unterhaltsame Spielchen rollen. Das hätte dem Capitolinus sicherlich gut gefallen.

Bei „Gloss und Glamour“ am 23. Juli geht es um die schönen Dinge des Römerlebens, nämlich um Schmuck und Kosmetik. Nach antikem Vorbild werden für römische Damen und Herren Schmuckstücke hergestellt und Pflegeprodukte gezaubert.

Am 30. Juli geht es militärisch zu. „Zum Appell - Legionäre in Schwarzenacker“ lautet das Motto an diesem Tag. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen wie ein römischer Legionär mit Helm, Schild und Schwert zu exerzieren.

Am 6. August ist dann ein Bauhandwerkertag angesagt. Die Kinder arbeiten als römische Vermessungsingenieure und Bildhauer, lernen einen antiken Steinbohrer kennen und erfahren, wie die alten Römer die Zeit gemessen haben.

Die Aktionen finden jeweils dienstags von 14 bis etwa 18 Uhr statt. Der Preis beträgt 18,50 Euro pro Person inklusive Material, Imbiss und Getränke.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel.: 06848/730777 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Veranstalter behält sich Programmänderungen vor.