Copyright Katrin NemecDer Schauspieler und Autor Miroslav Nemec liest im Rahmen der Buchmesse „HomBuch“ in der Aula des Johanneum. Foto: Katrin Nemec

 

Der Autor Miroslav Nemec liest am Samstag, 14. September 2019, im Rahmen der Buchmesse „HomBuch“ im Gymnasium Johanneum in der Kardinal-Wendel-Strasse in Homburg aus seinem neuen Buch „Kroatisches Roulette: Mein zweiter Fall“. Einlass ist ab 15.30 Uhr. Im Anschluss an die Lesung gibt es eine Signierstunde. Einen Buchverkauf vor Ort wird es auch geben.

Die saarländische Buchmesse „HomBuch“ von Initiator Ulrich Burger findet in diesem Jahr zum neunten Mal vom 13. bis 15. September 2019 statt.

Zum Autor:
Miroslav Nemec, geboren 1954 in Zagreb, aufgewachsen in Freilassing, spielt seit 1991 im „Tatort“ den aus Kroatien stammenden Münchner Kommissar Ivo Batic. Der Schauspieler begann seine Laufbahn am Theater (u. a. Münchner Residenztheater) und steht seit Ende der 80er-Jahre in verschiedenen Rollen vor der Kamera. Als Musiker ist er außerdem mit der Miro Nemec Band aktiv. 2016 erschien sein erster Roman „Die Toten von der Falkneralm“, 2018 „Kroatisches Roulette“. Nemec wohnt mit seiner Familie in München.

Zum Buch:
Psychoterror oder Erpressung? Die Spur führt in die alte Heimat.
Wer will Tatort-Kommissar Miroslav Nemec ins Verderben stürzen? Und warum? Miroslav Nemec führt ein glückliches Leben, bis ein vermeintliches Zimmermädchen ihn in eine unangenehme Situation bringt. Geraten jetzt kompromittierende Fotos an die Öffentlichkeit? Ein dummer Scherz? Eine Verwechslung? Erpressung?
Nemec muss es allein herausfinden. Die Spur führt in seine alte Heimat. In Rijeka findet er das Zimmermädchen, das in Wahrheit eine Stuntfrau ist, ermordet vor. Die Indizien sprechen dafür, dass ausgerechnet er der Mörder sein muss. Doch das ist erst der Anfang einer Abwärtsspirale, die droht, Nemec ins Verderben zu stürzen.
In seinem „zweiten Fall“, der größtenteils in Kroatien spielt, gelingt Miroslav Nemec ein raffinierter Kriminalroman in eigener Sache.

Tickets gibt es bei www.ticket-regional.de zum Preis von zehn Euro.