An diesem Samstag, 24. August, wird sich die Homburger Innenstadt mit der ARTmosphäre wieder in eine große Freiluftgalerie verwandeln.

Aus Homburg, dem Saarpfalz-Kreis und weit darüber hinaus stellen an diesem Tag von 10 bis 17 Uhr Berufs- und Freizeitkünstlerinnen und -künstler nicht nur ihre Werke unter freiem Himmel aus, sondern arbeiten auch aktiv vor Ort. Da es auch verschiedene Mitmachstationen geben wird, kann die ARTmosphäre ein kreatives Erlebnis für Groß und Klein werden.
Eine Broschüre liegt bei der Tourist-Info sowie in zahlreichen Geschäften aus.

Zur ARTmosphäre gehört auch die Fotoausstellung mit dem etwas schrägen Titel „Fögel und Valter“, die im FrauenForum, Scheffelplatz 1, gezeigt wird. Ein Anliegen der Journalistin und Pressefotografin Rosemarie Kappler ist die Artenvielfalt. Dazu hat sie die heimische Vögel- und Insektenwelt in beeindruckenden Bildern festgehalten. Der Titel wurde verfremdet, um zu irritieren und auf das Thema aufmerksam zu machen. Im FrauenForum wird von 11 bis 17 Uhr eine Mitmachstation von Rosemarie Kappler und der Kunsterzieherin Gisela Omlor angeboten.
Ebenfalls an der ARTmosphäre beteiligt sind Künstlerinnen und Künstler aus Homburg, La Baule und Ilmenau, die eine Ausstellung zum Jubiläum der Städtepartnerschaften zeigen. Neben Veranstaltungen in der Jubiläumswoche vom 3. bis 6. Oktober 2019 gibt es schon vom 22. August bis zum 6. September eine Sonderausstellung unter dem Titel „Meer, Erde, Wald“ in der Galerie des Kulturzentrums Saalbau zu sehen. Beteiligte Künstlerinnen und Künstler sind auch am Tag der ARTmosphäre von 11 bis 18 Uhr im Saalbau und im Freien präsent.