news

Kürzlich lud der soziale VdK-Ortsverband Homburg zu seinem mittlerweile traditionellen Neujahrempfang ein. 170 Mitglieder und Freunde kamen im Sitzungssaal des Forums zusammen.

Der Vorsitzende Hans-Jürgen Burkart konnte außer den vielen Mitgliedern und Gästen auch den Hausherrn, Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, sowie den Landesgeschäftsführer Peter Springborn begrüßen. Beide richteten auch einige Worte an die Anwesenden, bevor die Gruppe „Die Wonderfrolleins“ mit ihrer Aufführung die 50er und 60er-Jahre im Sitzungssaal noch einmal aufleben ließen. Stilecht gekleidet mit Petticoat, Handtasche, Perlenkette und natürlich den entsprechenden Frisuren betraten sie die Bühne. Bei Evergreens wie „Zwei kleine Italiener“, „Schöner fremder Mann“, „Schuld war nur der Bossa Nova“ oder auch „Liebeskummer lohnt sich nicht“, stimmten alle mit ein und einige schwangen sogar das Tanzbein. Damit die Kehlen nicht austrockneten, darum kümmerte sich der Homburger Gastronom Daniel Schlosser mit seinem Team. In der Pause sorgte der „Partyservice Kurt Linke“ für die entsprechende Stärkung.
Bis nach Mitternacht ging es im Saal hoch her. „Die Wonderfrolleins“ sowie alle Anwesenden überraschten die Beisitzerin des Ortverbandes, Brigitte Galecki, mit einem Geburtstagsständchen. 

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen