OB Rüdiger Schneidewind, Autorin Kerstin Gier und Organisator Ulrich Burger (v. l. n. r.) sprachen vor der Lesung über das jüngs- te Werk von Kerstin Gier „Silber - Das dritte Buch der Träume.“Kürzlich besuchte Kerstin Gier das Homburger Rathaus. Die Bestsellerautorin las aus ihrem Buch „Silber - Das dritte Buch der Träume“ - ein Werk, das vorrangig Jugendliche und junge Erwachsene anspricht.

Dies stellte auch Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind fest, der die Autorin und die Gäste begrüßte. Selten sei er bei einer Veranstaltung im Sitzungssaal einer der Älteren, merkte der Verwaltungschef freudig an.
Auch Veranstalter Ulrich Burger konnte mit rund 200 Zuhörerinnen und Zuhörern zufrieden mit dem Erfolg der Lesung sein.
Kerstin Gier gelang es im Nu das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Das Buch, aus dem gelesen wurde, war vielen schon bekannt. Gier las mit viel Witz vor und verstand es, in Interaktion mit ihren Zuhörerinnen und Zuhörern zu treten.
Wie der Titel schon verrät, geht es im dritten Band der Buchreihe um das Träumen und darum, sich gegenseitig in den Träumen besuchen zu können. Kerstin Gier signierte nach der Lesung noch zahllose Bücher ihrer Fans.