Rechtzeitig vor Ostern möchten wir das CITY-MEMO Homburg vorstellen, das die Stadt auf außergewöhnliche Art und Weise präsentiert.

Das Spiel wurde vom Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing unter Mitwirkung der Kollegen aus den Bereichen Kultur und Tourismus sowie der Pressestelle und dem Verlag Bräuer Produktmanagement entwickelt. Dagmar Pfeiffer und Cornelia Fricke freuen sich über das gelungene Projekt, mit dem die Stadt Homburg durch einen spielerischen Streifzug neu oder wieder entdeckt werden kann.

Im CITY-MEMO Homburg sind 30 Sehenswürdigkeiten zu sehen, vom Historischen Marktplatz, dem Mittelpunkt der Altstadt Homburgs, und der Bronzeskulptur „Der Lesende“, über das  Biotop Beeden und die Römischen Säulenkeller im Römermuseum, bis hin zu den Schlossberghöhlen, die zu den größten Buntsandsteinhöhlen Europas gehören. Alle Sehenswürdigkeiten werden im Begleitheft in deutscher, englischer und französischer Sprache beschrieben und in einem Kartenausschnitt der Stadt vermerkt.

Das CITY-MEMO Homburg wird wie das bekannte „Memory“ gespielt: Gewonnen hat derjenige, der die meisten Motivpaare aufgedeckt und gesammelt hat.

Das CITY-MEMO Homburg eignet sich als Geschenkidee für Groß und Klein, aber auch für alle Bürger, die ihrer Heimatstadt verbunden sind. Da die Sehenswürdigkeiten in mehreren Sprachen vorgestellt werden, bietet sich das Spiel als Mitbringsel im Ausland oder auch als Souvenir für Touristen und als zeitloses Geschenk für Firmenkunden und Geschäftspartner an.

Ab sofort kann das CITY-MEMO Homburg zum Preis von 10,00 € bei folgenden Verkaufsstellen erworben werden:
Betten Weirich, Flatter Feinkost, Lichtstudio Bullacher, Kunstzentrum Veith, EDEKA Bittner, Bäckerei Lapot, Römermuseum Schwarzenacker, Schlossberghöhlen, Stadtbus-Büro im Talzentrum, Buchhandlung Welsch, Kulturamt im Rathaus