Lange Nach d W
Beigeordnete Christine Becker, Bürgermeister Michael Forster und Landrat Dr. Theophil Gallo ließen sich bei der Langen Nacht der Wissenschaft von Jenny Nguyen (3. v. l.) einen empathischen Inkubator erläutern.

 

Eine akademische Feier mit zahlreichen Grußworten und Reden veranstaltete die Medizinische Fakultät zu ihrem 75jährigen Bestehen am vergangenen Freitag im Rahmen der Hochschulwoche im neuen Hörsaalgebäude des UKS.

Musikalisch wurde die Feier großartig begleitet von Hwanhee Yoo am Flügel. Dekan Prof. Dr. Michael Menger, der die vielen Gäste begrüßte und durch den Nachmittag führte, lobte dabei nicht nur das besondere Spiel von Yoo, sondern auch die Mitarbeiter, die mit großem Aufwand den Flügel in den Hörsaal gebracht hatten.

Zunächst überbrachten Wolfgang Förster, Staatssekretär der Finanzen und für Wissenschaft, Prof. Dr. Manfred Schmitt, der Präsident der Universität des Saarlandes, Dr. Josef Mischo, der Präsident der Saarländischen Ärztekammer, Bürgermeister Michael Forster und Landrat Dr. Theophil Gallo ihre Grußworte. Dabei hoben alle Redner die Bedeutung der Medizinischen Fakultät hervor und sprachen von der Keimzelle der Medizin und der Universität im Saarland. Staatssekretär Förster überbrachte auch die Glückwünsche der Ministerpräsidentin Anke Rehlinger. Bürgermeister Forster sprach auch von einem Glücksfall für Homburg und die Region und ging besonders auf die großartige Entwicklung von den Anfängen bis heute ein. Dabei legte er Wert darauf, dass die Anfänge in Zusammenarbeit mit der Universität Nancy eben in Homburg und nicht in Saarbrücken entstanden seien.

Zum Festakt gehörten auch fünf Vorträge rund um Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Medizinischen Fakultät. Universitätsarchivar Dr. Wolfgang Müller ging mit einem historischen Rückblick näher auf die Gründung und die Gründer ein. Der „Dauer-Dekan“ der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Michael Mengers Beitrag stand unter dem Titel „75 Jahre Campus Homburg – was war? Was ist? Was wird?“ Er sagte, dass er stolz sei auf die 75 Jahre in Homburg und auch ein wenig stolz auf die 74 Jahre in Saarbrücken sei.

Prof. Dr. Veit Flockerzi, Vizepräsident für Forschung der Saar-Universität und Leiter des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie, ging näher auf die Forschungsschwerpunkte auf dem Campus ein. Er beleuchte verschiedene Sonderforschungsbereiche, Forschungsgruppen sowie die Doktorandenschule. Über die Zahnmedizin berichtete der Prodekan der Medizinischen Fakultät und Direktor der Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde am UKS, Prof. Dr. Matthias Hannig. Er sparte auch die Jahre, in denen die Zahnmedizin aufgrund geringer Zahlen auf der Kippe stand nicht aus und schilderte die Erfolge beim Einsatz zu deren Erhaltung 1998 und 2014.

Den abschließenden Vortrag hielt die Ärztliche Direktorin und Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums, Prof. Dr. Jennifer Diedler. Sie beschäftigte sich in erster Linie mit dem Frauenanteil auf dem Campus, der bei den Studierenden aktuell bei 63 Prozent liegt, in den Führungspositionen allerdings nur bei 13 Prozent. Sie machte auch deutlich, dass sie es zu ihren Hauptaufgaben zählt, dieses Verhältnis zu verändern.

Noch während der Vorträge und dem letzten Musikvortrag von Hwanhee Yoo mit einem Stück von Chopin begann die Lange Nacht der Wissenschaften, für die in diesem Jahr rund 40 Angebote rund um das Hörsaalgebäude gemacht wurden.

Auch Bürgermeister Michael Forster, die Beigeordnete Christine Becker und Landrat Dr. Theophil Gallo informierten sich bei der Langen Nacht der Wissenschaften und bedankten sich bei den Teilnehmenden für ihren Einsatz.

BM hält sein Grußwort