news

Lebong 2Kuratorin Dr. Françoise Mathis-Sandmaier, die Künstlerin Ingrid Lebong und der Kulturbeigeordneten Raimund Konrad bei der Ausstellungseröffnung.

Eine Ausstellung mit Malerei, Grafiken und Objekten von Ingrid Lebong unter dem Titel „Meer und Mehr“ ist aktuell noch bis zum 9. Oktober 2022 in der Galerie des Kulturzentrums Saalbau zu sehen. Eröffnet wurde diese sehenswerte Kunstausstellung am Montag, 19. September 2022, vor zahlreichen interessierten Gästen vom städtischen Kulturbeigeordneten Raimund Konrad sowie der Kuratorin Dr. Françoise Mathis-Sandmaier.


Zunächst hieß Raimund Konrad die Künstlerin und die Gäste herzlich in der Galerie willkommen und ging kurz auf den Lebenslauf von Ingrid Lebong ein. Dabei erinnerte Konrad daran, dass sich diese bereits seit 1996 an den Jahresausstellungen der Homburger Künstlerinnen und Künstler beteiligt und 2013 ihre erste Einzelausstellung in der Galerie im Saalbau zeigen konnte.
Anschließend führte die Kuratorin in die Ausstellung ein, in der fast 50 Arbeiten vor allem aus den vergangenen zehn Jahren, darunter Bilder in Mischtechniken auf Papier und auch Objekte aus Holz, Metall und Ton zu sehen sind.


Dr. Mathis-Sandmaier betonte, dass sich das Thema Meer sicht- und spürbar in Lebongs Arbeit niederschlage. Zahlreiche Arbeiten stammen aus dem Jahr 2013, als Ingrid Lebong an das Grenzen überschreitende Kunstprojekt „Saarland in Marseille - Marseille en Sarre“ teilgenommen hat. In dem Jahr war Marseille Europas Kulturhauptstadt. Lebong hat bereits regelmäßig im Nachbarland ausgestellt und arbeiten in ihren Ateliers in Homburg und in der Provence, so Dr. Mathis-Sandmaier. Mit Motiven wie Booten, Baukränen oder einer massiven Festung taucht Marseille in vielen Arbeiten, die im Saalbau gezeigt werden, auf. „Die Sehnsucht nach Aufbruch und Abenteuer kling mehr oder weniger verdeckt an“, so die Kuratorin am Montag.


Auch gehen Fundstücke aus Holz und Metall bei Lebong ungewöhnliche Verbindungen ein, wie in der Galerie zu sehen ist. Dabei schafft die Kunst von Ingrid Lebong aus dem Vertrautem etwas Neues. „Die ungewohnte Sicht sensibilisiert unter anderem für eine andere Wahrnehmung der Realität. Die Sorge der Künstlerin um das Wohl des blauen Planeten, das entscheidend vom Zustand der Meere abhängt, fließt in ihr Werk ein“ erläutert Dr. Mathis-Sandmaier einen weiteren Aspekt der Ausstellung „Meer und Mehr“.


Zur Ausstellung gehört auch ein Begleitprogramm. Die Künstlerin führt während der Zeit der Ausstellung samstags und sonntags persönlich durch die Galerie. Beginn ist jeweils um 15 Uhr. Auch hier ist der Eintritt wie auch sonst zur Ausstellung frei.


Am Mittwoch, 28. September 2022, findet der Malkurs „Mein Meer“ für Kinder von acht bis zwölf Jahren unter der Leitung von Ingrid Lebong statt. Arbeitsmaterialien werden bereitgestellt. Beginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Unkostenpauschale beträgt fünf Euro.


Die Galerie im Saalbau ist mittwochs bis sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie vor den Theatergastspielen am 22. September und 5. Oktober und vor dem Meisterkonzert am 8. Oktober geöffnet.


Der Zugang zur Ausstellung richtet sich nach den gültigen Corona-Bestimmungen.

Lebong 3

Lebong 5

 

Diese Termine stehen an:

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen