Start Trofeo

Beigeordneter Raimund Konrad gab am Samstag den Startschuss zur Trofeo-Etappe am Christian-Weber-Platz in Homburg.

Am vergangenen Samstag führte die inzwischen 29. Trofeo Karlsberg einmal mehr die besten Nachwuchs-Radrennfahrer aus der ganzen Welt nach Homburg. Pünktlich um 12 Uhr startete der Beigeordnete Raimund Konrad das Rundrennen am Christian-Weber-Platz. Anschließend durchfuhren die mehr als 100 internationalen Spitzenfahrer vier Mal mit hohem Tempo den Rundkurs rund um Homburg.
Die Halbetappe über 79,1 km gewann der Belgier Gerben Thijssen. Er schied allerdings am folgenden Tag verletzt aus. Sieger der diesjährigen Trofeo wurde der US-Amerikaner Brandon McNulty. Die Ränge zwei und drei erreichten der Brite Ethan Hayter und mit Ian Garrison der nächste US-Boy.
In Homburg gab es zum Radrennen auch ein attraktives Rahmenprogramm auf dem Christian-Weber-Platz, das  von den zahlreichen lokalen Sponsoren der Trofeo unterstützt wurde. So boten die jüngeren und älteren Cheerleader des TV Jägersburg ein ebenso atemberaubendes Programm wie Victor Ellert und Falk Wollscheid von den Trial-Sportfreunden St. Wendeler Land. Die beiden jungen Radakrobaten erzielten kürzlich den ersten bzw. dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft in den Altersklassen U 11 und U 13. Mit ihren Trialrädern zeigten sie ihr Können. Ihr Trainer Joachim Jäckel beschrieb die Besonderheit des Trialsports auf dem Rad.
Auf einem kleinen Parcours konnten Segways getestet werden, Fußballer konnten das Tempo ihrer Schüsse messen lassen und am Stand der Milchwirtschaft gab es leckere Milchshakes.

Trialsportler

Victor Ellert (l.) und Falk Wollscheid sorgten auf ihren Trialbikes für außergewöhnliche Aktionen.