news

Pedelec Schaeffler

Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind, Fritz Bornträger, Werkleiter Lineartechnik, Umweltbeigeordneter Ulrich Fremgen, Salvatore Vicari, der Betriebsratsvorsitzende von Schaeffler, Ralf Moseberg, Geschäftsleitung Lineartechnik, und Bürgermeister Klaus Roth (v. l. n. r.) trafen sich zur Übergabe der Pedelecs auf dem Werksgelände.

Vertreter der Schaeffler Technologies AG aus Homburg haben vergangene Woche an Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind und Bürgermeister Klaus Roth zwei Pedelecs übergeben. Das Besondere: die E-Bikes sind mit der automatischen Fahrradschaltung FAG-Velomatic ausgerüstet, die am Schaeffler-Standort Homburg produziert wird.
Ralf Moseberg von der Geschäftsleitung der Schaeffler Lineartechnik erklärte, dass die Trends Urbanisierung, Ressourcenknappheit, erneuerbare Energien und der wachsende Bedarf nach erschwinglicher Mobilität zu
großen Veränderungen in der Gesellschaft führen werden. Deshalb engagiert sich Schaeffler zusammen mit Kunden und Geschäftspartnern in der Forschung und Entwicklung umweltfreundlicher Antriebe.
Ein Beispiel ist die 2014 erstmals vorgestellte FAG-Velomatic, die auch in den Pedelecs zum Einsatz kommt. Bei der Übergabe der leihweise zur Verfügung gestellten Bikes erklärte Moseberg die wichtigsten Funktionen der FAG-Velomatic so: „Die Velomatic berechnet aufgrund von Tretgeschwindigkeit, Fußkraft, Radgeschwindigkeit und Neigung stets den optimalen Gang sowie den optimalen Schaltzeitpunkt und betätigt selbstständig über einen Seilzug die Schaltung. Im Prinzip ist das mit modernen Automatikgetrieben aus dem Automobilbau vergleichbar.“
Noch intelligenter und auf den persönlichen Fahrstil einstellbar wird die Velomatic mit der App Velodaptic.
Bei der Übergabe freuten sich OB Schneidewind und Bürgermeister Roth besonders, dass die Fahrradschaltung Velomatic sowohl am Schaeffler-Standort Homburg produziert als auch praktisch in Homburg eingesetzt wird. Beide dankten dem drittgrößten Arbeitgeber der Region für die Leihgabe und beabsichtigen, die umweltfreundliche Technik für Fahrten zur Arbeit einzusetzen. Es ist geplant, die Pedelecs allen Rathaus-Mitarbeiter/innen für Außentermine zur Verfügung zu stellen. „Mit den Pedelecs werden wir Kraftstoff einsparen, weniger Abgase und Lärm verursachen und den Verschleiß in unserem Fuhrpark verringern. Da wir uns als Stadt für die Energiewende einsetzen, passt diese Form der Dienstfahrt sehr gut zu uns als umweltfreundliche Gemeinde“, so der OB.  

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen