news

Firmenlauf 9044

OB Rüdiger Schneidewind (links) schickte beim 4. Homburger Firmenlauf rund 3.500 Läuferinnen und Läufer auf die fünf Kilometer lange Strecke.

Der Homburger Firmenlauf hat sich zu einem wahren Renner entwickelt. Trotz tropischer Temperaturen gab es in diesem Jahr mit fast 3.500 Läuferinnen und Läufern eine Rekordbeteiligung. Die Mischung aus Sport und Party hat sich auch bei der vierten Auflage dieses Firmenlaufs bewährt.
Die Stimmung auf dem gut gefüllten Christian-Weber-Platz sowie im Start-Ziel-Bereich war bei dem heißen Sommerwetter vor und während des Laufs hoch und erreichte bei der After-Run-Party mit Live-Musik, tollen Attraktionen, Essens- und Getränkeständen den Siedepunkt.
Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind schickte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am vergangenen Donnerstag um 18 Uhr auf die fünf Kilometer lange Strecke. Der Schweiß floss schon vor dem Start in Strömen, zeigte doch das Thermometer gut 36 Grad. Angesichts dieser Hitze waren Getränke gefragt, die unterwegs auf der Strecke gereicht wurden. Darüber hinaus sorgte auch ein mobiler Duschbogen für ein wenig Erfrischung und Abkühlung. Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer standen an der Strecke und feuerten die Läufer an.
Geehrt wurden die schnellsten Dreierteams. Bei den Frauen siegten die „Uni-Rennmäuse“ mit Julia Keck, Monika Frenker und Karen aus der Fünften in 59:25,95 Minuten. Das beste Herren-Team, die „Rail-Runners“ von Bosch, mit Jonas Lehmann, Marc Wallrich und Sven Masser, benötigte 54:08,65 Minuten. Im Mixed-Team siegten die „Subrunners“ (Subway Bexbach) mit Isabell Mayer, Yves Becker und Florian Buchholz mit 56:48,22 Minuten.
Einen hervorragenden 14. Platz belegte hier das Team „Eheglück“ der Stadt Homburg mit Daniel Schackmar, Birgit Maurer und Sandra Hoffmann.
Das stärkste Gesamtteam stellte die Firma Bosch mit 677 Teilnehmern vor der Universität des Saarlandes mit 495 und dem Uniklinikum mit 456 Starterinnen und Startern.

Laufteam Rathaus

Auch die Rathaus-Mannschaft war in diesem Jahr beim Firmenlauf mit einer großen Gruppe aktiv dabei. Team-Kapitän Werner Hoffmann hatte im Vorfeld ein entsprechendes Trainingsprogamm angeboten.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen