news

Mit der Aktion „Homburg lebt gesund“ möchte die Stadt Homburg ihren Bürgern zu mehr Gesundheitsbewusstsein verhelfen und für Gesundheitsthemen sensibilisieren. „Wir haben uns das Thema Gesundheit auf die Fahne geschrieben und wollen es von Seiten der Stadt künftig noch weiter ausbauen“, erklärte Beigeordnete Christine Becker, die sich ganz besonders in diesem Projekt engagiert. Ziel sei es, „mehr Gesundheit und Bewegung in die Stadt zu bringen“. Für die Auftaktveranstaltung mit zahlreichen Mitmachaktionen am Samstag, 17. September, auf dem Christian-Weber-Platz haben schon einige Institutionen, Organisationen, Vereine und Schulen - darunter etwa CJD Homburg, Landesinstitut für Präventives Handeln, Pro Seniore, Psychosoziale Projekte Saarpfalz, SaarKult, Bosch IKK, Miteinander gegen Krebs und TSG Einöd-Ingweiler- bereits ihre Zusage gegeben. Unter dem Motto „Ganz Homburg lebt gesund“ werden sie sich an diesem Tag in Homburg sowie auch in den Stadtteilen mit verschiedenen Angeboten rund um Bewegung und Ernährung präsentieren und so Bürgerinnen und Bürger für das Thema Gesundheit sensibilisieren.
Im Vorfeld lädt die Stadt Homburg alle bereits feststehenden Teilnehmer der Auftaktveranstaltung sowie weitere Interessierte zu einer Infoveranstaltung am Dienstag, 23. August, 18 Uhr, in den kleinen Sitzungsaal des Homburger Rathauses ein. Eröffnet wird sie von der Beigeordneten der Stadt Homburg, Christine Becker. Im Anschluss informiert die Koordinatorin der Initiative „Homburg lebt gesund“, Annette Bachmann-Vicktor, über die Aktion zur Förderung von Gesundheit und Prävention. Als zuständiger Projektleiter stellt Hauptreferent Gerd Müller vom Gesundheits-Netz-Saar (Genesa) danach die Kampagne „Herzgesund/CardioDay“ vor.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen