Nach zwei Studioalben (Tandem 2010, En équilibre 2012) und einer Live-CD/DVD (Un tour de Live 2013) kehrt das Duo „Carrousel“ mit dem neuen Album „L'euphorie“ zurück auf die Bühnen. Am Samstag, 15. Oktober 2016, heißt die Station: Musikpark Homburg. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr). Tickets gibt es beim Kulturamt der Stadt, über ticket regional (www.ticket-regional.de/homburg) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

„L'euphorie“ ist für Sophie Burande und Léonard Gogniat, die beiden Köpfe hinter „Carrousel“, bereits das dritte Album. Und Euphorie ist hier durchaus angebracht: Gemeinsam mit dem französischen Produzenten Jean-Louis Piérot, welcher mit namhaften Künstlern aus Frankreich wie Bashung, Etienne Daho, Thiéfaine, Miossec, Renan Luce oder Bénabar zusammen gearbeitet hat, wurden dafür in Paris 13 eigene, wunderschöne und abwechslungsreiche Songs eingespielt. „Er hat uns den Mut zu neuen Tönen gegeben“, betonte Léonard Gogniat. „Dabei ist „Carrousel“ sich selbst treu geblieben, kommt aber noch etwas frischer und lebendiger daher und mit viel mehr Klavier als bisher“, kündigt der Musiker an.

Ein Karussell bewegt sich, dreht sich, leuchtet vielfarbig, begeistert und erfreut die Menschen. Deshalb ist die Namenswahl von „Carrousel“ alles andere als zufällig. Sondern vielmehr Synonym für die Musik der Gruppe, die im 2009 ihre ersten Konzerte gespielt hat.

Musik ist die große Leidenschaft von Sophie Burande und Léonard Gogniat. „Unsere größte Freude ist es, bei den Zuhörern ein Lächeln auszulösen und zu sehen, dass (auch) sie für einen Moment die Zeit vergessen“, so Gogniat. Wer sich die CD gönnt, kann sich davon überzeugen, dass das keine leeren Worte sind. Vor allem aber stehen „Carrousel“ gerne auf der Bühne.


AUF DER BÜHNE
Sophie Burande Gesang, Akkordeon, Melodica,...
Léonard Gogniat Gesang Gitarren
Mathieu Friz Klavier, Gitarre
Thierry Cattin Schlagzeug
Christian Bron Bass