news

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2015 mit annähernd 2000 Besuchern findet am Samstag, 24. Juni 2017, auf dem Jahnplatz vor dem Homburger Waldstadion das zweite Fußballfest der Inklusion statt.

Menschen mit und ohne Beeinträchtigung haben an diesem Tag Gelegenheit, zusammen Sport zu treiben, zu spielen, zu tanzen, zu essen und zu trinken sowie vor allem Spaß zu haben.

„Nicht nur über Inklusion zu reden, sondern Inklusion erlebbar zu machen“, steht im Mittelpunkt dieses Festes, erklären die Vorsitzende des Stadtverbandes für Sport Homburg, Astrid Bonaventura, und Thomas Höchst vom Organisationsteam. Durch diese Veranstaltung sollen Vorurteile abgebaut und vielleicht sogar Kontakte oder Freundschaften aufgebaut werden.

Als besonderes Highlight wird es in diesem Jahr ein Fußballspiel der deutschen Blindenfußball-Nationalmannschaft geben. Der Stadtverband für Sport hofft auf eine große Kulisse und appelliert an alle Sportvereine, sich an diesem Fußballfest der Inklusion aktiv zu beteiligen und die Veranstaltung zu einem Fest aller Vereine in Homburg werden zu lassen.

Im Rahmen einer ersten Sitzung am Mittwoch, 25. Januar, 19 Uhr, wird das Programm des Inklusionsfestes im großen Konferenzraum des Christlichen Jugenddorfes (CJD), Einöder Straße 80, vorgestellt. Alle interessierten Sportvereine sind dazu herzlich eingeladen.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen