news

Das Programm „denkmal aktiv“, das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, führt unter dem Titel „Kulturerbe macht Schule 2016/17“ Ende März/Anfang April ein Erfahrungsaustauschtreffen für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in Saarbrücken durch.

An der Gestaltung des Wochenendprogramms, das vom Donnerstag, 30. März, abends, bis Samstag, 1. April 2017, ein interessantes Angebot bereit hält, hat sich auch das Römermuseum in Homburg-Schwarzenacker beteiligt.

So sieht das Programm für Schülerinnen und Schüler für Freitag, 31. März 2017, einen ganztägigen Aufenthalt in Schwarzenacker vor, wo diese an verschiedenen Workshops zu traditionellen handwerklichen Techniken im Römermuseum teilnehmen können. Dabei können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen sechs verschiedenen Workshops (Bronzeguss, die Farbwerkstatt, die Holzwerkstatt, die Metallwerkstatt, Mauern und Lehmarbeiten sowie einem Workshop mit dem Thema Comic zu Kulturerbe und Denkmalschutz texten und zeichnen) wählen. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, vormittags und nachmittags an unterschiedlichen Workshops teilzunehmen. Beginn ist um 9 Uhr, der Wechsel erfolgt um 13 Uhr nach einer gemeinsamen Mittagspause.

Zum Abschluss wird sich Prof. Dr. Klaus Kell als Leiter des Römermuseums an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wenden. Anschließend erfolgt um 16:30 Uhr die Rückfahrt zum Tageszentrum in die Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken.


Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung über den Aufenthalt der Schulprogrammteilnehmer und die Workshops im Römermuseum-Schwarzenacker eingeladen.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen