news

Eduard Warnecke, der im vergangenen Jahr noch die Eiserne Hochzeit mit seiner Frau Ilse feiern konnte, ist vergangene Woche im Alter von 93 Jahren verstorben.

Eduard Warnecke war von 1985 bis Ende 2006 der Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Homburg und hat als „Monsieur Jumelage“ die Partnerschaft mit La Baule und später mit Ilmenau aufgebaut. Warnecke wurde in Berlin geboren und hat später lange Zeit für die Firma KSB gearbeitet, davon rund zehn Jahre in Paris.

Seine Aufgabe als Partnerschaftsbeauftragter hatte Eduard Warnecke sehr engagiert, mit großer Umsicht und Organisationsgeschick ausgeübt. Dabei hat er die Partnerschaften mit La Baule und zeitweise auch mit Ilmenau maßgeblich gestaltet. Warnecke leistete dabei echte Pionierarbeit, indem er die Beziehungen zwischen den Partnerstädten erfolgreich aufgebaut und stets als Ansprechpartner zur Verfügung gestanden hat. So hat er vielfältige Aktionen eingefädelt und zahlreiche Besuche im Vereins-, Sport-, Schul- und Kulturbereich begleitet. Dabei waren ihm nicht zuletzt seine hervorragenden Französischkenntnisse hilfreich.

Auch Kunstausstellungen in Homburg und an der Atlantikküste, Besuche von Feuerwehr, Musikkapellen und Auftritte der Homburger Narrenzunft ließen weitere Freundschaften entstehen. Einen der Höhepunkte seines Wirkens als Partnerschaftsbeauftragter erlebte Warnecke 2004 beim Festakt zum 20-jährigen Bestehen der Partnerschaft in La Baule, als er eine größere Delegation in die Stadt am Atlantik leitete und ihm vom dortigen Maire für seine erfolgreiche Arbeit die Medaille des Bürgermeisters verliehen wurde.

Bei seiner Verabschiedung im Homburger Stadtrat Ende 2006 erhielt Warnecke auch die Verdienstmedaille des Oberbürgermeisters der Stadt Homburg als Ausdruck der Anerkennung seiner erfolgreichen Arbeit und zur Erinnerung an zwei spannende und arbeitsreiche Jahrzehnte. Bereits im Jahr 2002 war ihm die Bürgermedaille der Stadt verliehen worden. Zum Jahresende 2006 hatte Eduard Warnecke die Aufgabe des Städtepartnerschaftsbeauftragten an Peter Rothgerber übergeben.

Die Trauerfeier für Eduard Warnecke findet an diesem Freitag, 5. Mai 2017, um 15 Uhr in der Leichenhalle des Friedhofs Homburg statt.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen