news

In der Veranstaltungsreihe „Homburger Lesezeit“ lesen auch diesmal wieder bekannte Persönlichkeiten aus Homburg aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Den Anfang macht am Dienstag, 19. September 2017, Salvatore Vicari. Er präsentiert ab 19 Uhr im Bistro 1680 das Buch „Die weiße Rose“ von Inge Scholl.

Das Werk wurde zum Symbol der Aktion, mit der sich Hans und Sophie Scholl, Willi Graf und weitere Studenten gegen das NS-Regime auflehnten und enthält Erinnerungen von Hans und Sophies Schwester Inge Scholl. Das Buch hinterlässt einen tiefen Eindruck von den wenigen, die sich gegen das Regime wehrten, dabei ihr eigenes Leben aufs Spiel setzten und es verloren. Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker hat die Botschaft einmal so beschrieben: „Jeder ist verantwortlich fü das, was er tut - und mitverantwortlich für das, was er geschehen lässt“. „Dieser Satz ist seit langer Zeit prägend für mich“, erklärt Vicari, der seit 2008 Betriebsratsvorsitzender bei Schaeffler und auch Mitglied im Aufsichtsrat der Schaeffler AG ist. Der 51-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen