news

In der Reihe „Vips lesen vor“ im Rahmen der Homburger Lesezeit ist Förster Michael Pfaff, am Dienstag, 23. Januar 2018, um 19 Uhr im Bistro 1680 zu Gast. Der Eintritt ist frei.

 

Michael Pfaff liest aus dem Roman „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque. Der Roman schildert die Schrecken des Ersten Weltkrieges aus der Sicht des jungen Frontsoldaten Paul Bäumer. Die erzählte Zeit umfasst die Jahre 1916 bis 1918. Ort der Handlung sind die französische Westfront, Bäumers Heimatstadt in Friesland sowie ein Ausbildungslager in der Heide.
Paul Bäumer, der sich auf Drängen seines Lehrers mit seiner Klasse geschlossen zum freiwilligen Kriegsdienst gemeldet hat, betrachtet sich und seine Kameraden als eine verlorene Generation. Sie waren von der Schulbank direkt in den Krieg gezogen, ohne zuvor eine Perspektive für ihr Leben entwickeln zu können.

Der 59-jährige Diplom-Forstingenieur Michael Pfaff, der mit seiner Familie in Limbach wohnt, betreut seit November 1983 das Forstrevier Karlsberg als Forstrevierleiter.

 

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt.