news

In Homburg kann das Publikum traditionell das Theaterprogramm mitgestalten.

Auch dieses Jahr dürfen sowohl die Abonnenten als auch das interessierte Homburger Publikum wieder für die kommende Spielzeit abstimmen und ihre Lieblingsstücke auswählen. Die Vorschlagsliste liegt ab sofort im Kulturamt der Stadt Homburg aus. Zur Auswahl stehen insgesamt 24 Stücke aus verschiedenen Kategorien, wie Schauspiele, Krimis, Klassiker, Crossover und Komödien. Davon können maximal acht Stücke ausgewählt werden.

Zur Wahl stehen drei Kriminalstücke, fünf Klassiker, drei Schauspiele, acht Komödien sowie fünf Musiktheater bzw. Crossover. Die Auswahl reicht von Klassikern wie „Effi Briest“ von Theodor Fontane, „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storm „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz, „Die Marquise von O“ von Heinrich von Kleist oder „Mutter Courage und ihre Kinder“ nach Bertolt Brecht“ über Krimis wie „Die Therapie“ von Sebastian Fitzek. „Neue Fälle von Sherlock Holmes nach der Erzählung von Arthur Conan Doyle bis hin zu Schauspielen wie „Welt am Draht“ nach Rainer Werner Fassbinder, „Heilig Abend“ von Daniel Kehlmann“ oder „Der Steppenwolf“ nach Hermann Hesse. Bei den Komödien können sich die Theaterbesucher unter anderem zwischen „Harold und Maud“ von Colin Higgins, “Wie es euch gefällt“ von William Shakespeare, „Hokuspokus“ von Curt Götz, “Bunbury oder die Kunst ernst zu sein“ von Oscar Wilde, „Diese Nacht – oder nie“ mit Isabel Varell oder „Kunst“ mit Luc Feit, Heinrich Schafmeister und Leonard Lansink entscheiden. In der Sparte Musiktheater/Crossover stehen unter anderem „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“ nach dem gleichnamigen Spielfilm „Elvis, Comeback!“ sowie „Die Comedian Harmonists“ und „Der Elefantenmensch“ zur Auswahl.

Die Abstimmungsbögen liegen ab sofort im Kulturamt aus. Sie können bis Montag, 17. Dezember 2018 bei der Homburger Kulturgesellschaft gGmbH, Rathaus, Am Forum 5, 66424 Homburg abgegeben oder zugeschickt werden, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gemailt oder unter der Fax-Nr. 0 68 41/120899 gefaxt werden.

Die Abonnenten erhalten den Fragebogen per Post, alle weiteren Personen, die mit abstimmen möchten, können dies auch auf der Homepage der Stadt Homburg. Unter "Wählen-sie-mit" sind die Vorschlagsliste sowie Erläuterungen zu den einzelnen Theaterstücken zu finden.

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt. 

Pflichtfeld *