news

Der Bliesgau-Ölweg, "Homburg - eine Stadt der Märkte" und eine Stadiontour durch das Waldstadion: Diese drei Veranstaltungen finden bald im Rahmen der Homburger Stadtführungen statt.

Im Rahmen der Stadtführungen in und um Homburg findet am Samstag, 20. Juli 2019, eine Wanderung zum Thema „Der Bliesgau-Ölweg“ statt. Die Wanderung führt über Felder auf dem „Weißen Triesch“, dem höchsten Bergrücken der Region. Von dort hat man einen besonders schönen Rundblick über die Hügel des Bliesgaus. Weiter geht es zum „Bliesgau-Ölweg“. Hier können die Pflanzen von der Blüte bis zur Ernte beobachtet werden, aus denen die heimischen Speiseöle in der Ölmühle Berghof Einöd kaltgepresst werden. Im Anschluss können die heimischen Speiseöle in der Ölmühle im Rahmen einer Ölprobe verkostet werden. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Ski- und Wanderhütte Kirrberg. Der Unkostenbeitrag beträgt 6,50 Euro per Person (einschließlich Verköstigung). Eine Anmeldung ist erforderlich bei Natur- und Landschaftsführer Peter Hartmann unter Tel.: (0 68 41) 7 90 57 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stadtführung „Homburg – eine Stadt der Märkte“

In Kooperation mit der VHS Homburg lädt das Kulturamt am Freitag, 19. Juli 2019, zu einer weiteren Stadtführung ein. Unter dem Motto „Homburg – eine Stadt der Märkte“ unternehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit Marktfrau „Johanna“ eine ganz besondere Reise zurück ins 19. Jahrhundert. Sie erfahren mehr über den Marktplatz, der damals das wirtschaftliche Zentrum Homburgs bildete, wo Händler ihre Waren lautstark feilboten, Schausteller und Gaukler ihre Künste zur Schau stellten und Durchreisende in den umliegenden Gasthäusern logierten und die bäuerliche Bevölkerung ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse auf Leiterwagen zu den Markttagen brachten. Mit Anekdoten und Geschichten taucht Gästeführerin Petra Stark bei ihrer Einkaufstour vorbei an den Marktbeschickern in das bunte Marktgeschehen ein und berichtet viel Interessantes zur Verwendung von alten Kultur- und Gemüsepflanzen. Am Ende der Tour wartet als Gastgeschenk ein historisches Rezept. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Eingang „Altes Rathaus“ auf dem historischen Marktplatz.
Der Preis für die rund 1,5 Stunden lange Führung beträgt für Erwachsene fünf Euro, für Kinder zwei Euro. Anmeldung bei Gästeführerin Petra Stark unter Tel.: 0 68 41/97 32 027 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Das Waldstadion Homburg – eine Stadiontour

In Kooperation mit der Kreisstadt Homburg lädt die VHS Homburg am Sonntag, 21. Juli 2019, von 10 bis 12 Uhr zu einer interessanten Führung ein. Unter dem Motto „Das Waldstadion Homburg – eine Stadiontour nicht nur für Fußballfans“ dürfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen des Waldstadions werfen. Gemeinsam mit Gästeführerin Waltraud Zimmermann werden das Trainingsgelände, die Sprecherkabine sowie der VIP- und Pressebereich besichtigt. Man erfährt Geschichten rund um den Fußball beim FC 08 Homburg. Darüber hinaus kann man seine Fähigkeiten beim Torwandschießen testen oder ein Selfie mit dem Vereinsmaskottchen „Manni“ machen. Treffpunkt ist an der Stadionklause am Waldstadion. Die Kosten betragen 5 Euro pro Person, Kinder zahlen 2 Euro.
Eine Anmeldung ist erforderlich über die Abteilung für Kultur und Tourismus oder die VHS Homburg unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt.