news

Am morgigen Mittwoch, 31. Juli 2019, soll mit dem Abriss der Gebäude in der Thomastraße 28 und 30 in Homburg-Erbach begonnen werden.

Das ehemalige Pfarrheim und Schwesternwohnheim der Pfarrei Maria vom Frieden wurden vor einiger Zeit der Stadt Homburg übereignet. Bestandteil dieses Vertrags ist der nun vorgesehene Rückbau der Gebäude. Die dabei entstehende Freifläche soll als Erweiterungsfläche für den Spielplatz der Kindertagesstätte genutzt werden.

Nachdem zunächst eine Schadstoffanalyse durchgeführt wurde, ist Anfang Juli mit dem Entkernen sowie dem Ausbau schadstoffbelasteter Baustoffe begonnen worden. Ab Mitte dieser Woche wird nun der eigentliche Abbruch der Gebäude beginnen.

Im Vorfeld des Abrisses hat sich die Stadtverwaltung Homburg um Fördermittel bemüht. Diese wurden auch im Rahmen des Bundes- und Landesprogramms der Städtebauförderung im Programmbereich „Soziale Stadt“, Gesamtmaßnahme: Quartier Erbach, Einzelmaßnahme „Rückbau Thomastraße 28/30“ zugesagt. Insofern dürfte die Stadt zum Abschluss der Maßnahme und einer entsprechenden Prüfung jeweils ein Drittel der förderfähigen Kosten vom Bund und ein weiteres Drittel vom Land erhalten. Der geplante Durchführungszeitraum ist bis September 2019 vorgesehen.

Die Förderung des Bundes erfolgt konkret durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat. Die Förderung durch das Land erfolgt durch das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport.

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt.