news

Das neue Musikpark-Programm hat es in sich: Legendäre Originalbands und Premium Tribute Bands werden ab September wieder für den guten Ton sorgen, wie die Homburger Kulturgesellschaft verspricht.

Dazu gibt es zwei DJ-Events. Karten für alle Veranstaltungen sind erhältlich in der Tourist-Info (Talstraße 57a), über die Internetseite www.ticket-regional.de sowie bei allen mit diesem Anbieter kooperierenden Vorverkaufsstellen.

Den Auftakt der Musikpark-Reihe macht am Samstag, 7. September 2019, die Band “The Final Cut”. Im Repertoire haben die fünf Musiker „Pink Floyd“-Songs aus den Jahren 1968 bis 1983 sowie Solowerke von Roger Waters. Dabei ist „The Final Cut“ keine weitere Best-of-Truppe, sondern wagt sich mit teils eigenen Interpretationen auch an außergewöhnliche Titel, die sonst selten live zu hören sind. Während viele Tribute-Bands eher dem Ausnahmegitarristen und Komponisten David Gilmour huldigen, legt „The Final Cut“ eher den Fokus auf Roger Waters´ Kompositionen. Deshalb unterscheidet sich sowohl die Songauswahl als auch die Performance von vielen anderen Liveshows.

Am Freitag, 27. September 2019, findet das zweite „Duckmill Bluesfest“ im Musikpark statt mit den Gruppen „White, Hot & Blue“ und „Stompin´ Heat“. Seit 1982 steht „White Hot & Blue“ für mitreißenden Rhythm & Blues und kraftvollen Bluesrock. Die im Jahre 2016 gegründete Band „Stompin´Heat“ präsentiert einen völlig neuartigen Stil im Blues: den Rough Blues! Dieser Musikstil kombiniert den harten Bluesrock mit Elementen des Mississippi Delta Blues, Texas Blues und treibenden Boogie.

Wenn im Spätsommer 2019 die Rockgruppen „Jane“, „Epitaph“ und „Fargo“ gemeinsam auf Tournee gehen, weht ein Hauch deutscher Musikgeschichte durch die Clubs. Die Hannoveraner Formation „Jane“ verabschiedet sich auf der Tour vom aktiven Konzertleben. Sie war eine der erfolgreichsten deutschen Rockformationen der 70er-Jahre mit hochklassigen Alben, ausverkauften Tourneen und kultischer Fan-Verehrung. „Epitaph“ wurde 1969 gegründet und ist nach einer Pause seit 2000 wieder aktiv. 2019 erscheinen rechtzeitig zum 50-jährigen Bandjubiläum ein Best-Of- sowie das neue Studioalbum "Long Ago Tomorrow". Die Band „Fargo“ feiert auf dieser Tournee ein imposantes Jubiläum: 1979, also vor exakt 40 Jahren, erschien ihr Debütalbum "Wishing Well". 2018 haben „Fargo“ nach 34-jähriger Auszeit das Comeback-Album "Constellation" veröffentlicht. Man darf sich auf stimmungsvolle Konzerte freuen, wenn diese drei legendären Bands gemeinsam auf Tournee gehen. Außerdem werden sich Mitglieder aller drei Gruppen zum Abschluss des Konzerts zu einer gemeinsamen Jamsession auf der Bühne treffen, um den Abend furios ausklingen zu lassen. Ein Spektakel, das am Samstag, 19. Oktober, in Homburg stattfinden wird.

Nur eine Woche später, am Sonntag, 27. Oktober 2019, wird „Hundred Seventy Split“ im Musikpark zu Gast sein. Woodstock-Legende Leo Lyons und Joe Gooch, die beiden Frontleute der legendären Rockband „Ten Years After“, haben 2010 ihre eigene Band ins Leben gerufen und begeistern seither mit Power-Bluesrock in Reinkultur.

„Sabbra Cadabra“ heißt die Band, die am Samstag, 16. November 2019, zum nächsten Konzert in den Homburger Musikpark kommt. Im Mittelpunkt stehen Songs der Kult-Band „Black Sabbath“. Dabei bietet „Sabbra Cadabra“ nicht nur ein authentisches Liveprogramm, sondern eine „Black Sabbath“-Show für Auge und Ohr.

Wiederum eine Woche später, am Samstag, 23. November 2019, wird „Guru Guru“ den Musikpark rocken. Die deutsche Band wurde 1968 mit dem Namen „The Guru Guru Groove“ von Kult-Schlagzeuger Mani Neumeier gegründet. In den fünf Jahrzehnten gab es unzählige Besetzungswechsel, dennoch blieb sich die Band immer treu. Von Beginn an spielte „Guru Guru“ Rockmusik vom Feinsten, frühe Einflüsse von Frank Zappa oder „Pink Floyd“ kann man auch heute noch in ihrer Musik hören.
Die Apartment Club Tour mit DJ Thomas und den „Apartment Allstars Saarbrücken“ kommt auch 2019 in den Musikpark - am Samstag, 30. November 2019. Angefangen als Partykonzept für freitags hat sich das Konzept mittlerweile zu einem eigenen Club in Saarbrücken entwickelt, der auch tourt, „um das Leben und die Liebe, musikalisch bunt gemischt, mit euch zu zelebrieren“, wie es auf der Homepage des Clubs heißt.
Die „Forgotten Sons“ kommen ebenfalls wieder nach Homburg. Am Samstag, 7. Dezember 2019, entführen sie ihr Publikum musikalisch in die 80er-Jahre, in denen sich „Marillion“ als eine der einflussreichsten Bands des Neo-Progressivrocks etablieren konnte. Dieser Gruppe, verknüpft mit dem damaligen charismatischen Frontmann Derek William Dick – besser bekannt als „Fish“ - widmet sich das Quintett und hat sich seit 2011 unter den „Marillion“-Anhängern den Ruf einer exzellenten Liveband erspielt.

Den Abschluss im Jahr 2019 macht am Samstag, 21. Dezember 2019, die Band „Extrabreit“. Bei ihrer Weihnachts-Blitztournee machen die Erfinder des deutschen Punk-Pops Halt im Musikpark. Schon in den 80ern war „Extrabreit“ eine ebenso umstrittene wie legendäre deutsche Band und im Jahr 1982 mit zwei Goldenen Schallplatten auch die erfolgreichste.

Im Jahr 2020 folgen dann neun weitere Veranstaltungen im Musikpark. Los geht es bereits am 4. Januar mit „Heroes – A Tribute to David Bowie“, bevor am 11. Januar das Hard´n´Heavy-Festival „Epiphany Thunderstorm“ zum dritten Mal den Musikpark in einen Headbanger-Tempel verwandelt. „Johnboy“, „Ape Shifter“ und die „Nitrogods“ (diesmal mit einem speziellen Motörhead-Programm) werden in der kalten Jahreszeit mächtig einheizen.

Die weiteren Termine:
24.01.–01.02.2020 (genauer Termin steht noch nicht fest, liegt aber in diesem Zeitraum) Matthews´ Southern Comfort & E3 Acoustic Band
15.02.2020 Oysterband (britische Folkrock-Kultband)
14.03.2020 Igels – A Tribute to the Eagles
21.03.2020 Nursery Crime – Genesis Classics
25.04.2020 Braunacht im Park mit DJ Thomas
30.04.2020 Ana Popovic & Band (serbo-amerikanische Ausnahmegitarristin)
09.05.2020 Hydra & Cold as Ice – A Toto/Foreigner-Tribute

Alle Infos zu den Veranstaltungen im Musikpark gibt es auch auf der Internetseite www.musikparkhomburg.de.

 

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt.