news

Unter dem Motto „A tribute to Marillion’s Fish era“ gastiert am Samstag, 7. Dezember, ab 20 Uhr die Band „Forgotten Sons“ im Homburger Musikpark.

Die Formation aus dem Rhein-Main-Gebiet entführt die Zuhörer in die 80er Jahre, in denen sich „Marillion“ als eine der einflussreichsten Bands des Neo-Progressvrocks etablieren konnte.

Die Anfangsjahre sind eng verknüpft mit dem damaligen charismatischen Frontman William Dick - besser bekannt als „Fish“. Noch heute gibt es viele eingefleischte Fans, die sich gerne an diese Zeit und an die zwischen 1981 und 1988 entstandenen vier Alben zurückerinnern. Die „Forgotten Sons“ haben sich seit 2011 unter den Marillion-Anhängern den Ruf einer exzellenten Liveband erspielt.

Neben dem Album „Misplaced Childhood“ , das im Mittelpunkt der Konzerte steht, und in voller Länge präsentiert wird, umfasst die Setliste auch die Klassiker der übrigen Alben mit Fish.

Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 17 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) sowie an der Abendkasse für 20 Euro. Tickets sind erhältlich in der Tourist-Info Homburg, Talstr. 57., über die Internetseite www.ticket-regional.de sowie bei allen mit diesem Online-Anbieter kooperierenden Vorverkaufsstellen.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen