news

Wer in Homburg Grüngut abgeben möchte, benötigt dazu generell eine Flatrate-Karte. Eine grundstücksbezogene Flatrate-Karte für das Kalenderjahr 2021 kann über die Homepage der Stadt Homburg auch online erworben werden.

Unter www.homburg.de befindet sich im Bereich Abfall und Entsorgung unter der Rubrik Grünschnitt ein Link, unter dem die Grüngut-Karte bestellt werden kann. Dazu muss ein Adressformular ausgefüllt werden. Angeboten werden dazu verschiedene Formen des elektronischen Zahlverfahrens. Sobald der Zahlungseingang bei der Stadt registriert ist, wird die Karte per Post zugestellt.

Wer keinen Internet-Zugang besitzt, kann die Karte auch an der Rathaus-Info sowie ab Mittwoch, 24. Februar 2021, im Stadtbusbüro in der Tourist-Info am Kreisel in der Talstraße erwerben. Hier ist eine Bezahlung in bar sowie mit EC-Karte möglich. Im Rathaus ist aktuell ein Zugang nur mit Termin möglich. Ein solcher ist an der Tourist-Info nicht erforderlich. Sollten sich aber bereits zwei Personen in der Tourist-Info aufhalten, wird gebeten, vor der Tür zu warten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist im Rathaus wie in der Tourist-Info vorgeschrieben.

Der Preis für die Flatrate-Karte bleibt mit 25 Euro konstant.

Beim Wertstoffzentrum Am Zunderbaum kann Grüngut auch ohne Karte, dafür aber gegen eine kleine Gebühr, abgegeben werden. Mit einer Karte erfolgt die Abgabe auch am Wertstoffzentrum kostenfrei. Die weiteren Abgabestellen starten am Samstag, 13. März 2021, in die neue Saison.

Einen besonderen Service in Form einer zusätzlichen Öffnung bietet die Annahmestelle in der Neuen Industriestraße für die beiden kommenden Samstage, 27. Februar und 6. März, jeweils von 8 bis 12 Uhr.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen