news

Die Inexio/Deutsche Glasfaser beginnt im Zuge der Maßnahme „Gigabitpakt Schulen Saar“ mit dem Anschluss der Schulen im Homburger Stadtgebiet an das Glasfasernetz.

Der Start des Projektes bildet die Anbindung der Grundschule Einöd ab dem kommenden Montag, 9. Mai 2022.

Durch das Projekt „Gigabitpakt Schulen Saar“ werden die Schulen im Saarland an das Glasfasernetz angeschlossen. Dies ermöglicht eine schnelle Netzversorgung für eine zukunftsfähige und moderne Gestaltung des Schulunterrichtes und des Bildungsangebotes in der Kreisstadt. Insgesamt werden 15 Schulstandorte im Stadtgebiet Homburg für die kommenden digitalen Anforderungen ausgerichtet und an die Netzversorgung angebunden.

Der „Gigabitpakt Schulen Saar“ ergänzt den Digitalpakt Schule, der ebenfalls aktuell in der Kreisstadt Homburg umgesetzt wird. Durch diesen wird die digitale Ausstattung innerhalb der Schule gefördert, die für digitale Unterrichtskonzepte benötigt werden.

Der Standort Grundschule Homburg Einöd wird hierbei als erste Schule im Projektgebiet Homburg angebunden. In diesem Zuge sind umfangreichere Tiefbauarbeiten notwendig, die sich von der Grundschule aus über Im Wieschen, Eichendorffstraße, Heinrich-Spoerl-Straße, Fontanestraße, Waldweg in Richtung Schlangenhöhler Weg und auf den Schlangenhöhler Weg bis zum Anschluss-Kasten an der B 423 erstrecken. Gearbeitet wird weitgehend im Gehwegbereich im Rahmen einer Wanderbaustelle. Geplant sind etwa 50 Meter Tiefbau pro Tag, die in der Regel morgens begonnen und abends wieder verschlossen werden. Die Maßnahme ist nach aktueller Planung bis Mitte Juni 2022 angesetzt. Aufgrund der Arbeitsweise sind nur geringe verkehrliche Beeinträchtigungen zu erwarten.

 

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen