news

„Lesen ist Kino im Kopf“ – Mit diesem Spruch wirbt die Stadtbibliothek für den Homburger Lesesommer, der vom 18. Juli bis 26. August stattfindet. Offiziell eröffnet wird er am Samstag, 16. Juli, 15 Uhr, im Rahmen einer Lesung in der Stadtbibliothek am Historischen Marktplatz vom saarländischen Bildungsminister Ulrich Commercon. Mitmachen beim Lesesommer können alle Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Nach der Anmeldung erhalten alle Mädchen und Jungen einen persönlichen Lesesommer-Ausweis und können sich damit ihre Lesesommer-Bücher ausleihen. Doch wie geht es dann weiter? „Wer mindestens drei Bücher liest, bekommt beim Lesesommer-Abschlussfest eine Urkunde und nimmt damit gleichzeitig auch noch an einer Verlosung teil“, erklärte Andrea Sailer, Leiterin der Stadtbibliothek Homburg: „Schulen können die Teilnahme auf dem nächsten Zeugnis vermerken“, ergänzte sie. Alle teilnehmenden Kinder erhalten zu jedem Buch, das von ihnen gelesen wird, noch eine Beurteilungskarte. Auf ihr können sie Autor und Titel des jeweiligen Buches angeben und die Frage „Was hat dir gut gefallen oder nicht gefallen?“ beantworten. Mit jeder ausgefüllten Karte nimmt man ebenfalls beim Abschlussfest an einer Verlosung teil. „Mit jedem gelesenen Buch erhöhen sich die Gewinnchancen“, appelliert Andrea Sailer an alle Kinder, am Homburger Lesesommer mitzumachen, sich Bücher auszuleihen, darin zu schmökern und zu lesen. Das Abschlussfest findet am Samstag, 1. Oktober, 15 bis 17 Uhr, im großen Sitzungssaal des Rathauses statt.

Andrea Sailer verweist auf ein Homburger Willkommensprojekt, bei dem Viertklässler der Grundschule Sonnenfeld und der Dépendance Kirrberg sowie syrische Kinder aus der Sonnenfeldschule und den beiden Gemeinschaftsschulen Robert Bosch und Neue Sandrennbahn einen Stadtrundgang  durch Homburg in Form einer virtuellen Schnitzeljagd erarbeiten. Sie wird am 16. Juli im Beisein von Bildungsminister Ulrich Commercon und Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Gesamtleitung des Projektes „Willkommen in unserer Stadt“ liegt in den Händen von Karolina Engel, Fachgebietsleiterin Grundschule am Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM).

Anmelden für den Homburger Lesesommer kann man sich ab 4. Juli bei der Stadtbibliothek Homburg, Marktplatz 8, 66424 Homburg. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0 68 41) 101- 671.

Hinweis auf die Verwendung von Cookies

Diese Webseite enthält Cookies um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen möchten, akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Weitere Informationen erhalten sie in unseren Datenschutzhinweisen