Homburger Stadtmarketing zieht eine erste positive Bilanz
100 Tage Smart Bench in der Talstraße

Im Oktober des vergangenen Jahres wurde an der Bushaltestelle am Christian von Mannlich Gymnasium in der Homburger Talstraße die erste SMART BENCH saarlandweit eingeweiht. An dieser hochfunktionalen Sitzbank im modernen Design, auch Smart Bench genannt, können sowohl kabellos als auch kabelgebunden Smartphones oder Tablets aufgeladen werden. Die Bank verfügt über einen Wi-Fi HotSpot sowie Umgebungslicht.

Seit der Installation der Bank vor ziemlich genau 100 Tagen haben sich mehr als 3.000 User in das W-LAN der Smart Bench eingewählt. 75.500 MB Datenvolumen wurden in dieser Zeit genutzt. Mehr als 1.200 Personen nutzten die Bank, um ihr Smartphone aufzuladen. Davon luden 1.043 User ihr Handy induktiv auf, das heißt ohne Kabel, nur durch Auflegen auf die gekennzeichnete Fläche der Bank.

Besonders interessant: Die Bank arbeitete bis jetzt völlig autark. Es wurde keine Energie aus dem Stromnetz bezogen, sondern sämtliche bisher genutzte Energie wurde allein von der bankeigenen Solarzelle produziert.

„Die Smart Bench in der Talstraße ist ein kleiner Meilenstein zur Digitalisierung in Homburg, die schon vielen Menschen das Warten auf den Bus verkürzt und durch die integrierte Ladestation das Handy immer betriebsbereit hält“, so Dagmar Pfeiffer, Amtsleiterin für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing.

 

 

wir in Homburg Banner

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Funktionalität der Webseite bieten zu können. [Mehr Informationen]

Sie haben eine Frage oder kommen nicht weiter? Senden Sie uns Ihre Bieterfrage!

Mit dem Senden erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Frage (je nach relevanz) bei den Bieterfragen im jeweiligen Bietverfahren veröffentlicht wird. Ihr Name wird nicht genannt.