Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Archibald von Wegner ist tot - Die Stadt verliert einen großen Förderer

Der Mitgeschäftsführer und Mitgesellschafter der Casaplan Seeliger GmbH aus Saarbrücken, Archibald von Wegner, ist kürzlich im Alter von 75 Jahren verstorben.
Auch wenn von Wegner erst seit kürzerer Zeit eine engere Verbindung zu Homburg aufgebaut hat, so ist es ihm gelungen, bleibende Spuren zu hinterlassen. Durch sein außergewöhnliches Engagement für das Gut Königsbruch, sowohl auf finanzieller wie auch auf ideeller Ebene, hat er sich nicht nur um ein besonderes historisches Gebäude in Homburg-Bruchhof verdient gemacht, sondern vor Ort eine echte Aufbruchstimmung erzeugt. Durch die grundlegende Sanierung des denkmalgeschützten und im Jahr 1766 entstandenen Gebäudeensembles, dem früheren Tascher Hof, der nun den Namen Gut Königsbruch trägt, ist die Stadt Homburg Archibald von Wegner zu großer Dankbarkeit und Anerkennung verpflichtet, so Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind.

Veröffentlicht am: 30.10.2016 | Drucken