Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

ARTmosphäre am 26. August in Homburg - Mehr als 80 Künstler zeigen ihre Werke in der gesamten Innenstadt

IMG 0064
Archivbild

Kunst, wohin das Auge blickt: Am Samstag, 26. August, verwandelt sich die Homburger Innenstadt bei der ARTmosphäre 2023 erneut in eine imposante Freiluftgalerie mit insgesamt mehr als 80 Künstlerinnen und Künstlern sowie ihren unterschiedlichsten Werken. Dabei reicht der Ausstellungsbereich wie in der Vergangenheit vom Historischen Marktplatz über die Eisenbahnstraße zum Christian-Weber-Platz bis hin zum Ilmenauer Platz. Ein Flyer inklusive Lageplan liegt ab sofort in der Tourist-Info, im Rathaus sowie an weiteren zentralen Standorten aus. Die ARTmosphäre kann zwischen 10 und 17 Uhr besucht werden.

Der Kulturbeigeordnete der Stadt Homburg, Raimund Konrad, freut sich auf die Veranstaltung, die sich in den vergangenen Jahren durch immer mehr Kunstschaffende und hohe Besucherzahlen über die Stadtgrenzen hinweg einen Namen gemacht hat: „Unser Ziel war es von Anfang an, der vielfältigen Kunstszene in und um Homburg eine Plattform zur schöpferischen Begegnung zu bieten!“ Das wurde erreicht: Die ARTmosphäre feiert in diesem Jahr bereits ihr zehnjähriges Jubiläum.

Das harmonische Zusammenspiel zwischen Kunst und Musik wird dabei nicht vernachlässigt, Auftreten wird das Duo „Passion Two“ während der Veranstaltung an wechselnden Plätzen. Das Repertoire von Udo Werle und Marion Kaufmann beinhaltet dabei Evergreens, Popballaden und jazzig inspiriertes Liedgut. Ebenso mit dabei ist auf der Bühne auf dem Marktplatz ab 11 Uhr Twana Rhodes mit ihrer international besetzten Band. Für die jüngsten Besucherinnen und Besucher ist auf dem Ilmenauer Platz ein Unterhaltungsprogramm vorgesehen.

„Die Möglichkeit, der Künstlerin und dem Künstler beim kreativen Schaffen zusehen zu können, macht für das Publikum den besonderen Reiz der Homburger ARTmosphäre aus und ist Türöffner zum persönlichen Kontakt“, freut sich auch Kuratorin Dr. Françoise Mathis-Sandmaier auf die ARTmosphäre und „ein kunstreiches Wiedersehen mit vielen Ausstellern, die bereits zum wiederholten Mal dabei sein werden, aber auch auf ganz neue Inspirationen“.

Veröffentlicht am: 18.08.2023 | Drucken