Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

„barock. EN Route“ – Reiseführer zur BarockStraße SaarPfalz erschienen

Edelhaus 1 des Römermuseums

Im Rahmen einer Internetkonferenz konnte Landrat Dr. Theophil Gallo vom Saarpfalz-Kreis den neuen Reiseführer „barock.EN ROUTE“ vorstellen. Auch Homburger "Schätze" wie das Edelhaus im Römermuseum haben darin ihren Platz.

Das Büchlein sei ein echter Hingucker, das die reichen barocken Schätze entlang der 120 Kilometer langen Route authentisch und inspirierend präsentiert. Der Landrat dankte den Saarbrücker Autoren Wolfgang Felk und Jürgen Proföhr und der Grafikerin Elke Birkelbach aus Gersheim für ihre Arbeit und ihr Engagement. Unterstützt von vielen Helfern hätten sie ein echtes Schmuckstück geschaffen.
"barock. EN ROUTE" lädt zur Spurensuche entlang der BarockStraße SaarPfalz ein. Die von Klaus Friedrich initiierte und von der Saarpfalz-Touristik unter Wolfgang Henn betreute kulturtouristische Route verbindet Saarbrücken, Ottweiler, Zweibrücken, Homburg und Blieskastel - die früheren Residenzen der Fürsten von Nassau-Saarbrücken, der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken und der Grafen von der Leyen – dreier kleiner, eng verbundener barocker Herrscherhäuser nahe dem großen Frankreich.
Mit einladenden Texten, kenntnisreichen InfoBoxen und aktuellen Plänen führt der Reisebegleiter zu Geschichte(n), Kunst und Kultur vor Ort. Ergänzende Abschnitte inspirieren zu Erkundungen in der Nachbarschaft. Die authentischen Fotos von Jürgen Proföhr, Peter Michael Lupp und anderen Fotografen sowie eine Vielzahl historischer Ansichten und Karten aus Museen und Archiven animieren den Leser, auf Tour zu gehen. Aus Homburg gibt es zahlreiche Hinweise auf barocke Spuren in der Innenstadt sowie Beiträge zur Gustavsburg, zum Schlossberg, den WaldPark Schloss Karlsberg sowie das Gut Köngisbruch. Auch Wörschweiler und Schwarzenacker finden eine ausführliche Erwähnung.
Mit den sorgfältig ausgearbeiteten Stadtpromenaden und Landpartien sowie mit den kleinen Kapiteln „Extra-vagant“ und „Spurensuche“ hält der Reiseführer auch jede Menge Tipps für Ausflüge in Corona-Zeiten bereit.
Anlässlich der Buchvorstellung begrüßte Landrat Dr. Gallo auch den Direktor des Regionalverbandes Saarbrücken Peter Gillo, den Zweibrücker Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza und Landrat Sören Meng vom Kreis Neunkirchen. Die BarockStraße SaarPfalz sei ein seit Jahren über Kreis- und Ländergrenzen funktionierender kulturtouristischer Verbund, der mit dem Reiseführer neuen Anschub erhalte.
Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza bezeichnete die mit der BarockStraße SaarPfalz geschaffene touristische Verknüpfung zwischen der Westpfalz und dem Saarland als beispielhaft. Auch eröffne die BarockStraße neue Möglichkeiten der deutsch-französischen Zusammenarbeit.
Dies alles sei – so Landrat Dr. Gallo abschließend - ohne eine solide Verankerung vor Ort nicht denkbar. Der Landrat dankte den vielen Akteuren und Helfern an der BarockStraße SaarPfalz – Touristikern, GästeführerInnen und Kulturschaffenden, ohne die das Produkt nicht mit Leben hätte erfüllt werden können und die damit auch entscheidend zum Gelingen des Reisführers beigetragen hätten.

„barock. EN ROUTE. Ein Reisebegleiter zu Geschichte(n), Kunst und Kultur an der BarockStraße SaarPfalz“ von Wolfgang Felk und Jürgen Proföhr
Klappbroschur | 204 S. | 248 Abb. inkl. aktueller Pläne sowie historischer Ansichten und Karten | Verkaufspreis: 7,90 € | ISBN 978-3-00-066627-8
Zu beziehen ist das Buch im örtlichen Buchhandel, bei den Tourist-Informationen an
der BarockStraße Saarpfalz und bei der geschäftsführenden Stelle:
BarockStraße SaarPfalz | c/o Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4 | 66440 Blieskastel | Tel. 06841 / 104-7174 E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de | www.saarpfalz-touristik.de

Veröffentlicht am: 18.12.2020 | Drucken