Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Bildungsreise führte 22 Jugendliche nach Stuttgart - Pfingstferien wurden optimal genutzt

Gruppenbild
Gruppenbild der Teilnehmer der Bildungsreise, die in den Pfingstferien vom Kinder- und Jugendbüro zusammen mit dem Caritas Kinderzentrum und der protestantischen Jugendzentrale durchgeführt wurde.

Blickte man am Morgen des 30. Mai am Homburger Hauptbahnhof noch in müde Gesichter, strahlten dieselben nur zwei Stunden später voller Neugierde und Freude auf eine ereignisreiche Reise. Denn in nur zwei Stunden war in der vergangenen Woche eine Gruppe mit 22 Homburger Jugendlichen nach Stuttgart gereist, um dort nicht nur eine schöne Zeit zu verbringen, sondern auch eine lehrreiche Woche zu erleben.

Organisiert hatte die Fahrt das städtische Kinder- und Jugendbüro gemeinsam mit dem Caritas Kinderzentrum Homburg-Erbach sowie der protestantischen Jugendzentrale Homburg. Aber auch die Jugendlichen selbst waren in die Planung eingebunden. So gab es ein Treffen im Vorfeld, bei dem Wünsche geäußert werden konnten und das dementsprechend das Programm geplant wurde. Der hohe Grad der Beteiligung der Jugendlichen führte zu besonders guter Stimmung unter allen Reisenden.

Bei stets strahlendem Sonnenschein begann die Reise mit einer Stadtführung, die von der Großbaustelle „Stuttgart 21“ zum Staatstheater und über die beiden Schlösser zum Stuttgarter Rathaus führte. Anschließend stand das selbstständige Erkunden der Innenstadt auf dem Plan, bevor in den nächsten Tagen Besuche im Planetarium, im Porsche-Museum, im Stuttgarter Zoo und im Theater anstanden. Abgerundet wurde das Programm am letzten Tag von einer Stadt-Rallye durch Stuttgart, bei der die Jugendlichen das neue Wissen direkt unter Beweis stellen konnten. Dies gelang ihnen so gut, dass gleich drei der Homburger Gruppen nun die Rangliste der besten Spielergebnisse bei diesem Projekt anführen. Ein toller Abschluss der Woche!

Müde und erschöpft, aber immer noch bester Laune machte sich die Gruppe freitagsabends auf den Heimweg. Sicherlich hatten alle Teilnehmenden zuhause viel zu berichten.

An neuen Projekten dieser Art wird bereits gefeilt. Wer also Interesse an Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren hat, kann sich gerne beim Caritas Kinderzentrum unter Tel.: 06841/7030226 oder per Mail, kiz.homburg@caritas-speyer.de, bzw. bei Sandra Schatzmann vom städtischen Kinder- und Jugendbüro (Tel.: 06841/101-120 oder E-Mail: sandra.schatzmann@homburg.de) melden.

Die Veranstaltung wurde gefördert von der Partnerschaft für Demokratie Homburg, vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Veröffentlicht am: 07.06.2023 | Drucken