Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Bürgermeister beim Weihnachtssingen im Waldstadion - Mehr als 500 Besucher kamen zur zweiten Veranstaltung

Ueberblick Viele Besucher beim Weihnachtssingen im Waldstadion.

Als „vollen Erfolg“ und „schönes Erlebnis“ bezeichneten der Kreis-Chorverband, der FC 08 Homburg und die Stadt Homburg das zweite Weihnachtssingen im Waldstadion. Die Premiere im vergangenen Jahr war bereits gut besucht, diesmal fanden nochmal mehr Menschen den Weg ins „Wohnzimmer“ des FCH. Die Veranstalter freuten sich über mehr als 500 Menschen auf der Tribüne, die allesamt gute Stimmung und auch Stimmen mitbrachten – schließlich sollten sie nicht nur zuhören, sondern gerne auch mitsingen. Viele Gruppen, Ensembles und Chöre sangen auf der Bühne, das Publikum half lautstark mit. Unter dem Motto „Sport trifft Kultur“ beteiligte sich auch die FCH-Jugend und stimmte die Klänge zur berühmten „Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski an.

Die Moderation übernahm Louisa Schlang und kündigte von modernen über traditionelle Auftritte alles sehr professionell an. Dabei folgte auch das ein oder andere Interview, unter anderem mit Bürgermeister Michael Forster, der sich den Besuch des zweiten Weihnachtssingens nicht entgehen ließ: „Ich war schon bei der Premiere im letzten Jahr begeistert, da war es ein paar Grad kälter, aber die Stimmung so kurz vor dem Fest mit der toll gestalteten Bühne und dem ganzen Drumherum schon beeindruckend. Ich freue mich, dass in diesem Jahr nochmal ein paar Menschen mehr gekommen sind“, so Forster. Auf die Frage, was für ihn Weihnachten ausmache, sagte der vielbeschäftigte Verwaltungschef: „Zeit mit der Familie zu verbringen!“ Das verstanden alle Anwesenden, stimmten sie sich doch meist selbst gerade gemeinsam mit ihren Liebsten beim Weihnachtssingen auf das bevorstehende Fest ein. Vom FCH gab´s passend dazu Weihnachtsmützen in den Vereinsfarben, auch das Angebot an warmen Decken, Speisen und Getränken wurde rege genutzt.

Dabei waren in diesem Jahr beim Weihnachtssingen im Stadion Trompeterin Julia Metzinger, die Chorgemeinschaft St. Martin Singers Medelsheim/Höcher Chorifeen, der Chor Taktlos des MGV Beeden, der Chor „Wir sind wir“ der Reha-Gmbh Saarbrücken, die Young Voices aus Einöd-Ingweiler und das Ensemble Maniac sowie die FCH-Jugend. Zum Ende der Veranstaltung wurden die Wunderkerzen ausgepackt und zu den Klängen von „Oh du Fröhliche“ zum letzten Mal an diesem Abend die Weihnachtszeit eingeläutet.

Bürgermeister beim InterviewBürgermeister Michael Forster im Interview mit Moderatorin Louisa Schlang.

Veröffentlicht am: 20.12.2023 | Drucken