Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Bürgermeister Michael Forster bediente für eine halbe Stunde an der Kasse im Lidl-Supermarkt - Unternehmen spendete 1.000 Euro an den Verein Kükenkoje

Lidl Kasse BM und BGAuch der Beigeordnete Manfred Rippel und Lisa Schlosser von der Kükenkoje kauften beim Bürgermeister ein.

Für rund eine halbe Stunde hat Bürgermeister Michael Forster in der Lidl-Filiale am Ostring an der Kasse gearbeitet und dabei unter Anleitung von Tobias Jungblut, der in dieser Woche der „Azubi-Filialleiter“ ist, mehrere Hundert Produkte eingescannt und mit den Kundinnen und Kunden abgerechnet. Das Unternehmen hatte den Bürgermeister zum Auftakt dieser Woche eingeladen, für einen guten Zweck zu kassieren. In dieser Woche wird die Filiale nämlich von 23 Nachwuchskräften aus der gesamten Region geleitet.

In den rund 30 anstrengenden Minuten an der Kasse, „das war schon recht stressig, gerade wenn die Schlange doch etwas länger wird“, so Michael Forster, verbuchte der Bürgermeister exakt 634,12 Euro, so Lidl-Vertriebsleiter Dennis Graf. Diesen Betrag stockte das Unternehmen auf 1.000 Euro auf, so dass Bürgermeister Forster diese Summe an den Vorstand des Vereins Kükenkoje, dem Förderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene an der Homburger Uniklinik, überreichen konnte.

Bevor sich der Verwaltungschef aus dem Rathaus an die Kasse setzte, wurde er von Geschäftsführer Sven Gatz, Filialleiter Dirk Schuster und einigen Auszubildenden ebenso wie Ausbildungsberater Joachim Rauber von der IHK Saarland durch den Markt und den Lagerbereich geführt. Anschließend konnte er dann selbst tätig werden.

„Nach diesem Einsatz an der Kasse habe ich großen Respekt vor den Menschen, die diesen Job machen, speziell an Freitagen und Samstagen, wenn es besonders voll ist. In jedem Fall habe ich jetzt einen anderen Blick darauf, wenn es vielleicht mal ein wenig länger dauert“, sagte der Bürgermeister zu seinen praktischen Erfahrungen, bei denen er sich geschickt anstellte und auch Zeit für ein kurzes Gespräch mit einigen Kundinnen und Kunden fand. Er bedankte sich aber auch bei Tobias Jungblut für die geduldige Unterstützung.

Bei der Scheckübergabe selbst galt der Dank von Michael Forster der Großzügigkeit des Unternehmens Lidl und freute sich, den Verein Kükenkoje mit 1.000 Euro unterstützen zu können. „Ich kenne die besonders wertvolle und engagierte Arbeit dieses Vereins, daher habe ich mich gern für die Kükenkoje im Rahmen dieser Aktion für den guten Zweck entschieden“, betonte der Bürgermeister. Zur Scheckübergabe waren auch gleich mehrere Mitglieder aus dem Verein gekommen.

Die Vorsitzende Lisa Schlosser bedankte sich herzlich bei Michael Forster und dem Unternehmen Lidl. Zuvor hatten sie auch die Gelegenheit genutzt, an der Kasse des Bürgermeisters einzukaufen, um für reichlich Umsatz zu sorgen.

Dass die Filiale am Ostring in dieser Woche von 23 Azubis und Nachwuchskräften, die teilweise eine duale Ausbildung absolvieren, geleitet wird, gehört zu den Ausbildungsprogrammen der Supermarktkette. Wie Ausbildungskoordinatorin Corinna Cawelius berichtete, konnten sich die Azubis aus der Region für diese Woche bewerben, um neue Erfahrungen zu sammeln. Sie würden während der Woche intensiv betreut und seien in der Jugendherberge untergebracht, erklärte sie. Corinna Cawelius sprach von einem umfangreichen Ausbildungskonzept für die Nachwuchskräfte und sagte, dass das Unternehmen viel für die Ausbildung tue und auch genügend Bewerberbungen für offene Stellen bekomme.

Übrigens wurde die Filiale in Homburg-Erbach im Dezember 2019 eröffnet. Schon dabei hatte Bürgermeister Michael Forster einen Einsatz an der Kasse absolviert und konnte anschließend eine Spende in Höhe von 500 Euro an die Klinikclowns des Universitätsklinikums übergeben.

Lidl Kasse BM Spende1000 Euro Spende: Links zu sehen ist Lidl-Vertriebsleiter Dennis Graf, als 3. v. l. Joachim Rauber von der IHK, als 4. v. l. Lidl-Geschäftsführer Sven Gatz, in der Mitte Bürgermeister Michael Forster mit Vertreterinnen des Vereins Kükenkoje, und ganz rechts Tobias Jungblut und Filialleiter Dirk Schuster.

Lidl Kasse BM 1Filialleiter Tobias Jungblut schaute dem Bürgermeister beim Kassieren über die Schulter, nachdem er ihm das System erklärt hatte.

Veröffentlicht am: 08.11.2023 | Drucken