Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Bürgermeister Michael Forster gratuliert neuem stellvertretenden Ortsvorsteher - Peter Fuchs in Jägersburg zum Vertreter von Jürgen Schäfer gewählt

Fuchsv. l. n. r.: Bürgermeister Michael Forster, Peter Fuchs und Ortsvorsteher Jürgen Schäfer

Peter Fuchs (CDU) ist in der gestrigen Sitzung des Ortsrats Jägersburg in der Gustavsburg zum neuen stellvertretenden Ortsvorsteher gewählt worden.

Nach der Wahl, die mit sechs Ja- und zwei Neinstimmen deutlich ausfiel, verpflichtete Bürgermeister Michael Forster Peter Fuchs und gratulierte ihm zu seiner neuen Aufgabe ebenso wie der Ortsvorsteher Jürgen Schäfer. Zuvor hatte sich dieser bei Ansgar Hoffmann für die gute Zusammenarbeit im Ortsrat und als sein Stellvertreter bedankt.

Fuchs bedankte sich für die Wahl und freute sich darüber, dass er auch mit Stimmen außerhalb seiner Fraktion gewählt wurde. Es sei gute Tradition in Jägersburg, „über die Parteigrenzen hinweg zusammen zu arbeiten und das Beste für den Stadtteil herauszuholen“, betonte Fuchs, der von Siegfried Biegaj als einziger Kandidat für die Wahl des stellvertretenden Ortsvorstehers vorgeschlagen worden war.

Schäfer sagte, dass er sich über einen Stellvertreter aus der Fraktion der CDU freue und betonte, schon mit Hoffmann gut zusammen gearbeitet zu haben. So habe die Bevölkerung immer einen passenden Ansprechpartner. Auch Bürgermeister Forster erklärte, dass er froh darüber sei, dass sich die parteiübergreifende Zusammenarbeit in einem jetzt personell veränderten neuen Tandem fortsetze.

Vor der Wahl von Fuchs hatte Forster noch Michael Germann (CDU) als neues Ortsratsmitglied per Handschlag verpflichtet; Germann rückt für Hoffmann in den Ortsrat nach.

Veröffentlicht am: 24.11.2022 | Drucken