Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Bürgermeister Michael Forster unterschreibt eine Kooperationsvereinbarung mit der ARGE SOLAR - Stadt Homburg nimmt am Projekt „KlikKS“ teil

IMG 8384

v. l. n. r. : Ina Kunz und Geschäftsführer Ralph Schmidt von der ARGE Solar, Bürgermeister Michael Forster und den Klimaschutzmanager der Stadt, Benjamin Böhme.

Bürgermeister Michael Forster und ARGE SOLAR-Geschäftsführer Ralph Schmidt haben am heutigen Mittwoch im Homburger Rathaus eine Kooperationsvereinbarung über die Teilnahme der Kreis- und Universitätsstadt Homburg am Projekt „KlikKS – Klimaschutz in kleinen Kommunen und Stadtteilen“ durch ehrenamtliche Klimaschutzpatinnen und Klimaschutzpaten unterzeichnet.

Mit der Teilnahme an dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Projekt, die der Stadtrat in seiner Sitzung am 9. Februar beschlossen hatte, möchte die Stadt Homburg zusammen mit dem saarländischen Projektverantwortlichen ARGE SOLAR e. V. Menschen unterstützen, die sich ehrenamtlich in ihrem Stadtteil für den Klimaschutz einsetzen wollen.

Michael Forster sagte: „Die Stadt Homburg will ihre Anstrengungen zum Schutz des Klimas intensivieren und hierzu das Engagement vor Ort stärken. „KlikKS“ hilft uns dabei, unsere Klimaschutzpotenziale zu aktivieren.“ Ziel sei die Umsetzung von gemeinschaftlich durch ehrenamtliche Klimaschutzpaten und -patinnen, der Stadt und vielen weitere engagierten Akteuren entwickelten Klimaschutzprojekten. Für den Verwaltungschef liegt ein Vorteil klar auf der Hand. „Durch die Stärkung und Verknüpfung des Ehrenamts mit Klimaschutz können Kommunen generell und damit auch wir ganz konkret einen wirksamen Beitrag zur eigenen Zukunftsfähigkeit leisten, ihre Attraktivität steigern und dabei die eigene Haushaltskasse entlasten“, sagte Forster.

Konkret werden im Projekt „KlikKS“ Klimaschutzpaten vor Ort gesucht, die gemeinsam mit der Stadt Projekte in den Bereichen Dorferneuerung, Klimaschutz und Zukunftsfähigkeit entwickeln und umsetzen möchten. All das gehört aus Sicht des Initiators ARGE SOLAR zusammen. Die ARGE SOLAR bietet hierbei Unterstützung an und hilft den Kommunen, Vorreiter zu sein und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zukunftsfähige Herzensprojekte umzusetzen. Hierzu zählen zum Beispiel die Durchführung von verschiedenen Schulungen für die Klimaschutzpatinnen und -paten, um die Themen Klimaschutz, Öffentlichkeitsarbeit und Fördermöglichkeiten sowie Workshops um konkrete Klimaschutzprojekte in Homburg vorzubereiten. Außerdem lernen die Klimaschutzpatinnen und -paten Gleichgesinnte im saarländischen und im bundesweiten Netzwerk kennen und können sich mit diesen austauschen. Das Angebot ist für die Klimaschutzpaten und Patinnen kostenlos.

Interessierte können mit der Ansprechpartnerin der ARGE SOLAR für die Stadt Homburg, Ina Kunz, unter Telefon (0681) 99884-207 oder per E-Mail: kunz@argesolar-saar.de Kontakt aufnehmen und mit ihr erste Ideen und die weiteren Schritte besprechen.

Mehr Informationen zum Projekt „KlikKS“ finden Sie auf https://www.argesolar-saar.de/klikks oder www.klimaschutz-ehrenamt.de.

Veröffentlicht am: 23.03.2023 | Drucken