Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Das 46. Maifest wurde am Wochenende gefeiert

IMG 6102Zum Ende der zweijährigen coronabedingten Zwangspause wurde am vergangenen Wochenende das 46. Homburger Maifest in der gesamten Innenstadt gefeiert.

Am Freitag machte Bürgermeister Michael Forster den offiziellen Auftakt auf dem Historischen Marktplatz. Dazu konnte er bereits viele Gäste begrüßen und ihnen sowie den Standbetreibern für ihre Verbundenheit und Treue zum Maifest danken. Der Verwaltungschef ging auch auf den am Mittwoch zuvor erfolgreich durchgeführten Homburger Firmenlauf, die Bierwanderung sowie den Auftakt zum Musiksommer am Wochenende zu vor ein.

Ebenfalls begrüßte der Bürgermeister zahlreiche Vertreter aus der Politik, sowohl aus dem Bundestag, dem Landtag sowie aus der Stadt. Er dankte dem Organisationsteam um Achim Müller und Norbert Zimmer und dankte auch der Politik, denn ohne die Zustimmung im Stadtrat gäbe es keine finanzielle Grundlage für das Fest. Zudem meinte er auch noch, dass die anwesenden Politiker auch sicherstellten, dass das Bierfass, das er zum Auftakt anstechen musste, auch leer werden würde.

Der Fassanstich gelang dem Bürgermeister, assistiert von Jan Fassbender von der Karlsberg Brauerei, glänzend.

Beim Maifest gab es von Freitag bis Sonntag auf drei Bühnen jede Menge Live-Musik, auf der Bühne auf dem Marktplatz, dem Christian-Weber-Platz sowie Rondell. Dazu gab es zahlreiche Essens- und Getränkestände sowie einen Krammarkt in der Talstraße.

Mit der Zuschauerresonanz war die Kulturgesellschaft ganz zufrieden, konnten sie doch an die Maifeste aus der Zeit vor Corona anknüpfen.

An den Bierständen gab es wie auch beim letzten Maifest wieder die Mehrweg-Becher, da der Ausschank in Gläsern untersagt ist. Damit trugen Veranstalter und Besucherinnen und Besucher aktiv zum Umweltschutz bei und beteiligten sich mit der einmaligen Bechergebühr von zwei Euro auch an der Finanzierung des eintrittsfreien Events.

IMG 6108

IMG 6130

IMG 3711

Veröffentlicht am: 31.05.2022 | Drucken