Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Ein Event für die ganze Region - 78. Auflage des Jägersburger Strandfestes mit buntem Programm

Strandfest 9141

OB Rüdiger Schneidewind, Ortsvorsteher Jürgen Schäfer, Gustl Altherr vom Heimat-, Kultur- und Verkehrsverein Jägersburg und Kulturbeigeordneter Raimund Konrad (von rechts) eröffneten die Ausstellung von Susanne Freiler-Höllinger (Mitte).

Auch bei der 78. Auflage hat das Jägersburger Strandfest nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Vier Tage lang stand der Stadtteil ganz im Zeichen dieses Traditionsfestes, bei dem auch die Fußballfans auf ihre Kosten kamen.
„78 Jahre alt und trotzdem noch jung“, wies Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind auf die Attraktivität dieses zur Tradition gewordenen größten Volksfestes in Homburg hin. Neben einem abwechslungsreichen Programm trage auch das tolle Ambiente des Festgeländes rund um den Schlossweiher und die Gustavsburg zum Erfolg dieser Veranstaltung bei. Er lobte die gute Zusammenarbeit zwischen dem Kulturamt der Stadt Homburg, dem Ortsrat Jägersburg sowie dem Heimat-, Kultur- und Verkehrsverein, denen es immer wieder gelinge, eine solche Großveranstaltung Jahr für Jahr auf die Beine zu stellen. Die besondere Atmosphäre im Umfeld der Gustavsburg („ein echtes touristisches Kleinod“) ziehe jedes Jahr zahlreiche Besucher aus nah und fern nach Jägersburg, betonte der Oberbürgermeister, der das Fest mit dem obligatorischen Fassanstich offiziell eröffnete. Das Strandfest sei „das größte Event“ in Homburg stellte Ortsvorsteher Jürgen Schäfer fest, der den Besuchern vier erlebnisreiche und vergnügliche Festtage mit vielen musikalischen und kulinarischen Angeboten für alle Altersgruppen ankündigte. Abgerundet wurde das Strandfest mit einem großen Vergnügungspark mit attraktiven Fahrgeschäften und einem Feuerwerk.
Guter alter Brauch ist es, im Rahmen des Strandfestes eine Ausstellung in der Gustavsburg zu präsentieren. Gezeigt wurden in diesem Jahr Werke von Susanne Freiler-Höllinger unter dem Titel „Elektronik Kunst“. Es sei „eine moderne Art der Kunstgestaltung“, betonte Gustl Altherr vom Heimat-, Kultur- und Verkehrsverein bei der Vernissage im Beisein von OB Schneidewind und dem Kulturbeigeordneten Raimund Konrad. „Eine sehr lebensnahe, sehr aktuelle Auseinandersetzung im Zeitalter der Digitalisierung“, meinte der Oberbürgermeister.

Strandfest 9170

Im Rahmen des Jägersburger Strandfestes gab es ein abwechslungsreiches Musikprogramm für Jung und Alt auf zwei Bühnen.

Veröffentlicht am: 05.07.2016 | Drucken