Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Reguläre Sperrmüllabfuhr verschiebt sich um einen Tag aufgrund der Hochwasser-Hilfe

Ein tolles Geschenk aus Italien: „Armonia“ vereint Homburg mit Albano Laziale - Städtepartnerschaft mit der Stadt in der Nähe von Rom wird intensiviert - Zum fünfjährigen Jubiläum entsteht ein Austauschprogramm

Motiv 1 mit Material

Das Kunstwerk aus Terrakotta „Armonia“

Die Städtepartnerschaft mit dem italienischen Albano Laziale feiert 2023 ihr fünfjähriges Bestehen. 2018 besiegelt, fanden bereits einige gegenseitige Besuche statt, Corona machte es den Verantwortlichen zuletzt schwierig. Aber: Die Partnerschaft hat diese erste „Krise“ gut überstanden und soll im Jubiläumsjahr mehr denn je ausgeweitet werden.

„Die Planungen für diverse Veranstaltungen und Austausche, die über das Jubiläumsjahr verteilt sind, sind in der Vorbereitung und werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben“, sagen die im Rathaus für Städtepartnerschaften zuständige Mitarbeiterin Petra Simon sowie die Städtepartnerschaftsbeauftragte für Italien, Astrid di Franco, die einige Events für das Jubiläum vorbereiten, darunter auch eine Reise im Oktober. Unterstützt werden sie dabei auch diesmal von Barbara Emser aus dem Amt für Jugend, Senioren, Soziales und Integration.

Besondere Motivation erfährt ihre Arbeit auch aus einem Neujahrsgruß aus der Stadt nahe Rom. In dem heißt es: „Die Lebhaftigkeit, mit der unser Austausch wächst, bekräftigt nur unsere gegenseitige Absicht, immer privilegiertere Beziehungen zu schaffen und es unseren Mitbürgern zu ermöglichen, immer stärkere kulturelle, soziale und wirtschaftliche Beziehungen aufzubauen und zu intensivieren.“ In gleicher Weise werde das gemeinsame Engagement zur Förderung von Frieden, Solidarität und Begegnung zwischen den Völkern im europäischen Geist fortgesetzt, geht der Brief von Alessandra Zeppieri, die als Ratsmitglied für Europäische Politik und Städtepartnerschaften verantwortlich ist, weiter. Neben den Grüßen schickte die Partnerstadt ein Geschenk in Form einer Skulptur der Künstlerin Irene Coscarella sowie einen Reiseführer mit.

Das Kunstwerk aus Terrakotta mit dem Titel „Armonia“ wurde der ehemaligen Beigeordneten der Stadt Homburg, Christine Becker, bereits offiziell beim Besuch im vergangenen August in der Partnerstadt überreicht. Es vereine mit einem goldenen Band die beiden Partnerstädte Albano Laziale und Homburg harmonisch miteinander - so die erklärenden Worte bei der Übergabe des Geschenkes.

Die ebenfalls beiliegende Broschüre beschreibt Albano Laziale mit seiner Geschichte sowie Sehenswürdigkeiten und beinhaltet ein persönliches Grußwort an alle Homburgerinnen und Homburger: „Wir hoffen, dass diese kleine Broschüre Ihre Neugierde geweckt hat und wir Sie bald persönlich bei uns willkommen heißen können“, so die Worte von Bürgermeister Massimiliano Borelli und Alessandra Zeppieri. Die Reiseführer liegen ab sofort in der Tourist-Info aus und sind in italienischer, deutscher und englischer Sprache übersetzt.

Veröffentlicht am: 31.01.2023 | Drucken