Topaktuell

Briefwahlbüro ist geöffnet

Grünschnittannahme in Jägersburg am 1. Juni im ehemaligen Schulhof

Straßeneinbruch in Zweibrücker Straße führt zu weiteren Einschränkungen im Baustellenbereich

Forst bittet darum, Waldbesuche aufgrund der Regenfälle zu vermeiden

Erinnerungen wurden wach - Oldtimer lockten viele Besucherinnen und Besucher in die Stadt

Oldtimer 2112Bürgermeister Klaus Roth, Organisator Werner Schwindt, Beigeordnete Christine Becker und Dieter Reichert (von links) vor einem Bentley S1 Baujahr 1959.

Fans von Oldtimern und Youngtimern kamen am vergangenen Samstag in Homburg voll auf ihre Kosten. Im Rahmen der achten Auflage der vom Gewerbeverein Homburg veranstalteten und vom Oldtimer-Experten Werner Schwindt organisierten Ausstellung strömten zahlreiche Freunde und Liebhaber dieser automobilen Schmuckstücke in die Innenstadt. Sie nutzten die Gelegenheit, die gut erhaltenen und mit viel Liebe gepflegten Fahrzeuge zu bestaunen und mit den jeweiligen Besitzern zu sprechen und sich über die alten Karossen auszutauschen.

Der voll besetzte Christian-Weber-Platz, Teile der Talstraße und der Eisenbahnstraße sowie der Platz vor dem Gothaer-Haus verwandelten sich mit den historischen Autos, Motorrädern, Traktoren - darunter auch ein Setra-Bus Baujahr 1976 - zu einem Treffpunkt für alle Fans dieser alten Schätzchen.

„Wir freuen uns über dieses jährliche Event, das vom Gewerbeverein Homburg und dem erfahrenen Organisator Werner Schwindt durchgeführt wird“, erklärte Bürgermeister Klaus Roth im Beisein der Beigeordneten Christine Becker. Der Oldtimer-Treff sei „eine Bereicherung für die Kreisstadt Homburg“ und gehöre mittlerweile zu einem festen Bestandteil im alljährlichen Veranstaltungskalender.

Der Dank des Bürgermeisters ging aus diesem Grund an den Gewerbeverein Homburg, an Organisator Werner Schwindt sowie an die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, ohne die eine solche Großveranstaltung gar nicht möglich wäre, so Klaus Roth.

Trotz des zeitweise wechselhaften Wetters mit mehreren kurzen Regenschauern zeigte sich Werner Schwindt am Samstagmittag durchaus zufrieden mit der Resonanz der Aussteller und der Besucher. Denn immer wieder kam die Sonne durch. Sie ließ nicht nur die Fahrzeuge glänzen, sondern auch die Augen fachkundiger Besucherinnen und Besucher. Beim Anblick der betagten Autos und Motorräder wurde so manch wehmütige Erinnerung an längst vergangene Zeiten wach.

Mit zur Belebung und zum besonderen Flair der Innenstadt trugen neben der Oldtimer-Ausstellung auch der gleichzeitig stattfindende Flohmarkt sowie der Jazz-Frühschoppen im Rahmen des Homburger Musiksommers auf dem Marktplatz bei.

IMG 2115

Veröffentlicht am: 08.08.2017 | Drucken