Topaktuell

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender

Homburg hofft auf viele Mitmachende beim STADTRADELN

Briefwahlbüro ist geöffnet

Neue Infomöglichkeiten und ein interaktiver Mängelmelder

Städtische Hallen und Sportzentrum in den Pfingstferien für Trainingsbetrieb geschlossen

Feuerwehrleute für Atemschutzeinsatz vorbereitet - In Homburg fand ein Lehrgang für vier Kommunen statt

Atemschutz Lehrgang November 2022 Ein wichtiger Baustein in der Ausbildung einer/eines Feuerwehrangehörigen ist der Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger.

Mitte November fand die mehrtägige Schulung in Homburg statt. Als sogenannter „Kreis-Lehrgang“ beteiligten sich die Kommunen Bexbach, Blieskastel, Homburg und Kirkel daran.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden vom stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Homburg, Udo Eckhardt, begrüßt. Er konnte den jungen Feuerwehrleuten die Bedeutung und Wichtigkeit dieser Ausbildung näherbringen. Schließlich erwarben sie die Qualifikation, um unter Atemschutz sicher eine Brandbekämpfung durchführen zu können. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer musste am Ende des Lehrgangs eine Belastungsübung und eine schriftliche Prüfung ablegen, damit alle gewappnet sind für den Einsatz.

Am Ende schafften von 17 Personen 14 das Lehrgangsziel und können sich nun Atemschutzgeräteträger/in nennen. Die Ernennung nahmen Kreisbrandmeister Steffen Rastetter und der Ausbildungsbeauftragte des Kreises, Till Becker, vor.

Veröffentlicht am: 29.11.2022 | Drucken